Möbelfan

Wohnungen im Retro-Stil

Im Retro-Stil wohnen und leben ist heutzutage sehr beliebt. So sieht man viele Küchen und Wohnzimmer in dem Stil der 50er oder 60er Jahre. Dabei können die Möbel sowie die Accessoires in alten Designs heutzutage nicht nur auf Flohmärkten erstattet werden. Denn auch neue Produktionen bieten Möbel im Retro-Stil an. So kann man selbst Bürostühle im Stil der 50er Jahre finden.

Woher kommt der Retro-Stil?

Das Wort Retro selbst kommt aus dem Lateinischen und bedeutet so viel wie rückwärts. Der Stil orientiert sich dabei vor allem an den Möbeln, Formen und Farben aus den Jahren von 1950 bis 1970, und zwar nach den Vorbildern der Designer aus Skandinavien, Italien und der USA.

Beim damaligen Stil waren typische Merkmale des Retro-Stils gewagte Entwürfe, knallige Farben und aussergewöhnliche Formen. Auch heutzutage kann man hierbei gewagt und ungewöhnlich einrichten, sodass man seiner Kreativität freien Lauf lassen kann.

Denn mittlerweile ist der Retro-Stil keine Kopie der Einrichtungen aus den 50er oder 60er Jahren, sondern eine Kombination aus Retro-Möbeln und Statement-Stücken. So wird ein Mix aus Klassischem und Modernen geschaffen.

Was ist typisch für den Retro-Stil?

Typisch für den Retro-Stil ist in jedem Fall das dunkle Teakholz. Kombiniert werden kann dieses besonders gut mit schlichten Formen und bunten Farben. Beim Holz ist man insgesamt sehr auf Naturmaterial aus gewesen. Dabei waren und sind auch heute noch unter anderem auch die Hölzer Eiche und Buche sehr beliebt. Die Möbel bestanden währenddessen aus dünnem, gebogenen Holz.

» Weiterlesen

Was gehört in jedes Kinderzimmer?

Ein Kinderzimmer sollte in jedem Fall Platz für einen Kinderschrank, ein Bett, ein Schreibtisch und selbstverständlich auch ein Kinderbürostuhl bieten. Dabei ist jedoch eines ganz wichtig: Viel Platz zum Spielen. Denn die Kinder werden sich häufig, unter anderem auch mit Freunden, in dem Zimmer aufhalten, um zu spielen. Daher eignet sich ein grosses Zimmer, das viel Platz bietet.

Multifunktionale Möbel sind wichtig

Jedoch ist nicht nur ein grosser Raum nötig. Denn ebenso sind multifunktionale Möbel sehr wichtig. So kann man beispielsweise Kisten mit Rollen ideal ins Zimmer stellen. Diese können zur Aufbewahrung von Spielsachen und ggf. auch als Tisch verwendet werden. Ebenso sind Hakenleisten an den Wänden vorteilhaft. Denn dadurch kann man alle möglichen Sachen an die Wand hängen.

Darüber hinaus sollte man bei den Möbeln aufpassen, dass diese, zumindest zum Teil, mit den Kindern mitwachsen. So eignet sich beispielsweise ein höhenverstellbarer Kinderbürostuhl sehr gut. Diesen erhält man beispielsweise bei Chairzone.ch.

Insgesamt sollten alle Möbel vor allem stabil und hochwertig verarbeitet sein. Zudem sollte man stets die Kinder mitgestalten lassen. Wenn hierbei der Wunsch nach einem Hochbett fällt, kann man jedoch auch als Alternative ein Himmelbett oder ein höheres Bauernbett kaufen. Diese bieten ebenfalls einen Rückzugsort für die Kinder.

Was sollte man im Kinderzimmer vermeiden?

Vermeiden sollte man im Kinderzimmer auf jeden Fall vorgefertigte Ritter- oder Prinzessinnenbetten. Auch Stühle mit Teddys oder Ähnlichem sollten vermieden werden. Denn diese regen die Kreativität der Kinder nicht an, sondern lassen sie absterben. Wenn die Kindern dennoch auf solche Themenmöbel bestehen, kann man auch die Accessoires mit diesen Themen erwerben. Beispielsweise eignen sich Kissen oder Gardinen mit Prinzessinnen, Teddys, Rittern, usw.

» Weiterlesen

Wohnen im skandinavischen Raumdesign

Wohnungen im skandinavischen Raumdesign erfreuen sich immer höherer Beliebtheit. Dies liegt vor allem an dem modernen, flexiblen und gleichzeitig sehr schicken Stil. Dabei kann man entweder nur das Wohnzimmer im Skandinavischen Design einrichten oder die gesamte Wohnung. Ebenso möglich ist es, das Büro mit diesem Stil zu gestalten und so Bürostühle, -tische und -schränke nach den Vorbildern der Skandinavier zu erwerben.

Typisch skandinavisch!

Typisch für den skandinavischen Stil ist vor allem der Naturzusammenhang. So gibt es hier viele Motive und Muster, die aus der Natur stammen. Gleichzeitig sind auf Holzdielen und holzvertäfelte Wände ein Zeichen des Designs aus Skandinavien. Die verwendeten Materialien sind deshalb vor allem einheimische Hölzer. Doch auch Fell und Wolle sind oftmals anzutreffen. Insgesamt ist das skandinavische Raumdesign ein klarer Stil, der Gemütlichkeit und Modernität ausstrahlt.

Wie sehen die Lichter, Farben und Formen aus?

Die künstliche Beleuchtung darf beim skandinavischen Stil auf keinen Fall ausser Acht gelassen werden. Denn sie spielt hier eine zentrale Rolle. Schliesslich sind die Winter in Skandinavien auch länger und dunkler. Deshalb versucht man hier die Sonnenstrahlen durch den architektonischen Stil einzufangen.

So sind es vor allem frische Farben, die in skandinavisch eingerichteten Wohnungen anzutreffen sind. Die Skandinavier arbeiten dabei insbesondere mit Weiss. Doch auch andere helle Wohnfarben sind oft vertreten.

Wie bereits erwähnt, basiert das skandinavische Raumdesign vor allem auf die Natur. Deshalb sind organische Formen, grafische Muster und Motive aus der Natur wie beispielsweise Fabelwesen, Bäume und Tiere, häufig bei diesem Wohnstil anzutreffen.

» Weiterlesen

Re-Editionen für alle Fans des Retro-Stils

Um Retro-Stil Möbelstücke zu ergattern, kann man auf Flohmärkten oder bei seinen Grosseltern Ausschau halten. Doch auch im Internet werden viele Stücke angeboten. Allerdings sind die originalen Möbel, die aus der Zeit von damals kommen, sehr teuer.

Eine weitere Möglichkeit, Retro Möbel zu bekommen, sind Re-Editionen. Diese werden von vielen Herstellern produziert. So nehmen einige Möbelhersteller die Produkte aus den 50er oder 60er Jahren wieder ins Programm auf. Dabei produzieren sie entweder tatsächlich die Originalmöbel in ihrer ursprünglichen Form und Farbe oder sie verändern das Muster, den Bezug oder die Farbe.

Manch ein moderner Designer ist auch von den Klassikern der damaligen Zeit inspiriert und kreiert daher neue Möbel im Retro-Stil. Eine andere Variante der Re-Editionen sind hingegen Prototypen von damals, die es nicht weiter geschafft haben. So werden diese Möbelentwürfe produziert und den Kunden angeboten.

Re-Editionen sind allerdings meist nur für eine bestimmte Zeit oder nur als Sonderauflage vorhanden. Beim Kauf sollte man ausserdem darauf achten, dass der Hersteller zertifiziert ist. Denn häufig werden auch Produktfälschungen als Re-Edition oder Re-Design verkauft.

Fazit

Wer demnach sein Büro mit einem Bürostuhl im Retro-Stil, sein Wohnzimmer mit einem Sofa aus den 50er Jahren oder seine Küche mit einem Blechschild, das an die 60er erinnert, einrichten möchte, kann entweder originale Stücke für viel Geld kaufen oder eine Re-Produktion bei einem namhaften Hersteller erwerben. Hier sollte man jedoch aufpassen, dass dies kein Plagiat ist. Ausschau halten kann man jedoch auch auf Flohmärkten oder im Haus der Grosseltern.

» Weiterlesen

Kinderbürostuhl – Worauf sollte man achten?

Bürostühle sind auch für Kinder schon sehr wichtig. Schliesslich sitzen sie häufig bereits in jungen Jahren oft am Schreibtisch und lernen, basteln, malen oder lesen. Dabei ist es wichtig, dass der Kinderbürostuhl einige Aspekte erfüllt:

  • Ein guter Kinderbürostuhl fördert die Sitzhaltung, sodass diese gesund bleibt. Daher sollte die Rückenlehne zum einen kindgerecht geformt und zum anderen sehr beweglich sein. Ausserdem ist es wichtig, dass diese höhenverstellbar ist.
  • Jedoch sollte nicht nur die Rückenlehne in der Höhe verstellbar sein, sondern auch der gesamte Stuhl. Da Kinder nämlich noch wachsen, kann der Stuhl auf diese Weise mitwachsen.
  • Ebenso sollte die Sitztiefe veränderbar sein. Dies gehört zwar oftmals nicht zur Standardausstattung von Kinderbürostühlen, ist allerdings dennoch empfehlenswert.
  • Damit der Stuhl auch lange hält, sollte insbesondere das Fusskreuz stabil verarbeitet worden sein. Denn die Kinder wachsen noch und somit erhöht sich auch ihr Gewicht in den Jahren. Das Fusskreuz trägt dabei das Gesamtgewicht und sollte deshalb robust sein, sodass der Bürostuhl für mehrere Jahre halten wird.
  • In puncto Bezug sollte man auf jeden Fall auf eine gute Verarbeitung achten. Ebenfalls wichtig ist, dass dieser leicht zu reinigen und dass er atmungsaktiv ist. Auch eine angenehme Polsterung ist von Vorteil.
  • Darüber hinaus ist ein weiterer sehr wichtiger Aspekt, dass der Bürostuhl dem Kind gefällt. Denn wenn das Kind die Optik und auch das Design schön findet, erhöht sich die Motivation am Schreibtisch unter anderem auch zu lernen.
» Weiterlesen