Möbelfan

Warum ein Bürohocker bequem wie ein Stuhl sein kann

Auf einen Bürohocker sitzen und arbeiten? Ehrlich gesagt hört sich das im ersten Moment wirklich nicht bequem an. Das dachte ich auch immer, bis ich mich mit dem Thema mehr beschäftigt habe. Und heute kann ich sagen: Ein Bürohocker ist mindestens genauso bequem wie ein Stuhl. Und: Ein Hocker ist für den gesamten Körper deutlich gesundheitsfördernder als ein Stuhl. Zweifel? Dann lies weiter…

Wie mehrfach in meinen Texten zu lesen ist, sitzen wir Menschen zu viel. Ich übrigens auch. Nacken- und Rückenschmerzen sind eine Volkskrankheit. Ich versuche die Bewegung auf meine Freizeit zu legen, viele schaffen das leider nicht. Daher empfehle ich denjenigen die auf der Arbeit lange Zeit sitzen, sich von ihrem Bürostuhl zu trennen und einen Bürohocker zu nutzen. Denn bei einem Bürostuhl nimmt unsere Wirbelsäule eine sogenannte Doppel S Form an und muss sehr viel Gewicht ertragen. Das beansprucht auch die Muskulatur. Folge sind unter anderem Nacken- und Rückenschmerzen, Probleme mit der Bandscheibe, aber auch Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, Arthrose und Osteoporose.

Bei einem Bürohocker hingegen wird die Muskulatur beansprucht, die Balance muss gehalten werden was zu Bewegung während des Sitzens führt. Anfangs ist es vielleicht ungewöhnlich, einige empfinden es auch als unbequem und im schlechtesten Fall tritt in den ersten Tagen Muskelkater auf. Aber genau das ist das gute an einem Bürohocker. Die Muskulatur kommt in Bewegung, der Rücken wird gestärkt, der Kreislauf wird angeregt. Zwangsläufig verschwinden Beschwerden wie Rückenschmerzen und das eigene Wohlbefinden wird gefördert, was zu einer motivierten Arbeitsweise führt.

» Weiterlesen

Ein Garderobenständer: Warum die meisten Unternehmen dieses Möbelstück vergessen

GarderobenstaenderZuhause in der Diele haben die meisten von uns einen Garderobenständer. Vollgehangen mit Jacken, Mützen und Schals. Im besten Fall noch ein eingebauter Schuhschrank, sowie eine passende Sitzmöglichkeit um sich Schuhe bequem anziehen zu können. Schubladen und Fächer als weitere Ablageflächen und nicht zu Letzt der Spiegel, das vor dem Haus verlassen noch ein letzter Blick prüft, ob alles passt. Ja, ein Garderobenständer schafft Ordnung. Wie allerdings sieht es in ihrem Unternehmen aus? Haben Mitarbeiter und Kunden die Möglichkeit ihre Garderobe ordentlich und sauber abzulegen?

Wenn Sie nun sagen, dass in ihrem Unternehmen ein Garderobenständer vorhanden ist, dann herzlichen Glückwunsch! Denn die wenigsten Unternehmen haben eine Ablage für die Garderobe von Mitarbeitern oder gar Kunden. Dieses nützliche Möbelstück wird leider viel zu häufig „vergessen“. Aber warum?

Vielleicht liegt es daran, dass ein Garderobenständer nicht in den Räumen zu finden ist, wo wir uns am meisten aufhalten. Zuhause steht dieser ja auch nicht mitten im Wohnzimmer. Und wir benötigen diesen nur dann, wenn wir unsere Jacken und Mützen ablegen. Schade. Denn wie erwähnt ist der Garderobenständer nützlich. Er schafft Ordnung. Er hat viel Stauraum.

Gerade Unternehmen die viele Mitarbeiter haben und viele Kunden oder Geschäftspartner empfangen, sind mit einem Garderobenständer bestens bedient. Es gibt nämlich nichts schlimmeres, als wenn die Jacke oder der teure Mantel einfach irgendwo abgelegt wird und dabei noch Falten wirft. Mithilfe eines praktischen Garderobenständers kann dieses Problem einfach behoben werden. Und mal ehrlich: einen Kunden empfangen und direkt seine Garderobe abnehmen und sauber auf einen Bügel hängen zeigt Höflichkeit und Aufmerksamkeit. Wenn damit nicht schon im geschäftlichen Bereich gepunktet wurde.

» Weiterlesen

Komfortables Sitzen und Arbeiten durch einen Drehsessel

Wie wichtig das richtige Sitzen bei der Arbeit ist kann in vielen meiner Texte nachgelesen werden. Insbesondere heutzutage wird in den meisten Berufsbildern fast ausschliesslich gesessen. Das ist auf Dauer ungesund und unbequem. Daher ist die Auswahl des Bürostuhls das A und O um zum einen ein komfortables Sitzgefühl zu erlangen, und zum anderen die Arbeit möglichst nicht zu beeinträchtigen.  Denn es ist erwiesen: wer sich bei der Arbeit sowohl seelisch als auch körperlich wohlfühlt leistet bessere Ergebnisse. Denn Motivation und Freude beeinflussen ganz klar unsere Arbeitsleistung. Mit einem Drehsessel kann genau das erzielt werden: komfortables Sitzen und besseres Arbeiten.

Ein Drehsessel ist eine Mischung aus Bürostuhl und Chefsessel. Also ein drehbarer Bürostuhl, der aufgrund von gepolsterten Rücken und Lehnen etwas mehr an einen Sessel erinnert. Das trägt dazu bei, dass das Sitzen möglichst bequem und angenehm ist. Auch ergonomische Drehsessel die Nacken und Rücken entlasten werden mittlerweile sehr gerne genutzt, da in vielen Unternehmen auf ein gesundes Arbeiten der Mitarbeiter grosser Wert gelegt wird. Ein weiterer Vorteil ist natürlich die Möglichkeit sich in alle Richtungen drehen zu können. So können Unterlagen und Arbeiten effizienter erledigt werden, da nicht bei jeder Kleinigkeit aufgestanden werden muss. Ein Bürostuhl der sich nicht drehen lässt ist in der heutigen Zeit völlig unvorteilhaft und wird daher auch kaum genutzt.

» Weiterlesen

Schallschutzwände für ungestörtes Arbeiten in Grossraumbüros

Wer schon einmal in einem Grossraumbüro mit mehreren Mitarbeitern gesessen hat, kennt das Problem ganz bestimmt auch: durchgehend sind Kundengespräche zu hören, an allen Enden und Ecken klingelt das Telefon, es ist einfach laut. Zu laut um sich in aller Ruhe auf seine Arbeit zu konzentrieren oder ein vernünftiges Telefongespräch zu führen. Abhilfe können sogenannte Schallschutzwände schaffen, die optimal für Grossraumbüros geeignet sind. Der Lärm kann dadurch zumindest etwas eingedämmt werden, was die Arbeit erleichtert.

Schallschutzwände besitzen eine spezielle Oberfläche, die mit bestimmten Textilien bespannt ist, so dass die Akustik gezielt eingedämmt werden kann. Aufgrund der Möglichkeit auch kleine Flächen zu erhalten ergibt sich der Vorteil, dass ein Grossrumbüro die Arbeitsplätze nicht völlig voneinander trennt. Somit kann die Kommunikation in den Büros unter den Mitarbeitern weiterhin erhalten bleiben, gleichzeitig besteht allerdings aber auch ausreichend Schutz durch die Dämmung, so dass es zu einer besseren Arbeitsweise und Konzentrationsförderung kommt.

Die Montage von Schallschutzwänden sollte immer durch einen Fachmann erfolgen. Es gibt bei der Anbringung verschiedene Varianten: so können die Wände auf sogenannten Tellerfüssen gestellt, oder mit praktisch angebrachten Rollen geliefert werden. Damit lassen sich die Schallschutzwände optimal und einfach hin- und herschieben, bis die gewünschte Position erreicht wurde. Die bestmögliche Variante um zukünftig flexibel das Büro aufzuteilen. Sofern keine verschiebbaren Schallschutzwände gewünscht sind, gibt es zudem die Möglichkeit diese hängend von der Decke anzubringen. In mehreren Teilstücken können die Wände dann nach Wunsch befestigt werden. Wichtig: diese lassen sich anschliessend allerdings nicht einfach mal eben so umhängen. Wer also Flexibilität sucht ist mit den Rollen-Schallschutzwänden am besten bedient.

» Weiterlesen

Die kleine Arbeitshilfe: der praktische Rollhocker

Eine alltägliche Situation aus einem Büro: Man sitzt auf seinem Schreibtischstuhl am Arbeitsplatz und führt gerade ein Telefonat mit einem Kunden. Plötzlich benötigt man ein Dokument oder eine Liste um den Kunden daraus etwas mitzuteilen. Dieses Dokument bzw. diese Liste liegt allerdings um die Schreibtischecke auf einem Sideboard. Mit dem grossen und breiten Bürostuhl ist dort definitiv kein hinkommen. Also bleibt nur die Möglichkeit das Telefonat kurz zu unterbrechen um aufzustehen und das Dokument / die Liste zu holen. Letztendlich kein Drama, aber es geht deutlich einfacher: mit einem praktischen Rollhocker.

Ein Rollhocker ist nicht nur kleiner als ein herkömmlicher Bürostuhl, sondern auch viel flexibler. Durch seine schmale und kompakte Bauweise kann mit diesem nach Lust und Laune hin und her gerollt werden. Somit ist es auch möglich, um kleine und enge Ecken herumzurollen ohne irgendwo hängen zu bleiben oder etwas umzuwerfen. Mit einem grossen Schreibtischstuhl der in der Regel noch eine dicke Rücken- und Armlehnen hat ist dies kaum möglich.

Ein weiterer Vorteil ist die gesunde Sitzhaltung auf einem solchen Hocker. Denn die meisten Bürostühle sind auf Dauer nicht gut für Nacken und Wirbelsäule, so dass Rückenbeschwerden das Ergebnis sind. Natürlich gilt dies nicht für ergonomische Bürostühle. Jedoch sind diese noch nicht in jedem Büro zu finden.
Bei einem Rollhocker sitzt man aufgrund der fehlenden Lehnen direkt gerade und entlastet so die Wirbelsäule. Eine Wohltat für den Rücken. Und es gibt mittlerweile sogar ergonomische Bürohocker.

» Weiterlesen