Möbelfan

Ein Teich im eigenen Garten

Diejenigen unter euch, die einen eigenen Garten besitzen, sollten sich glücklich schätzen. Ich finde der Garten ist ein toller Ort, um sich zurückzuziehen. Im Sommer lässt es sich im Garten hervorragend bei seinem Lieblingsbuch entspannen. Des Weiteren sind Grillabende mit Familie und Freunde ein Highlight. Der Frühling ist ebenso eine schöne Zeit, sich im Garten aufzuhalten. Wenn die Vögel zwitschern und die ersten Blumen zu blühen beginnen. Ein Garten benötigt Pflege und lässt sich mit vielen Extras wie einem Wintergarten, einer Terrasse oder einem Teich verschönern. Heute will ich euch über den Gartenteich informieren.

Der richtige Platz für einen Teich

Vorweg, ich besitze keinen Teich im Garten. Grundsätzlich finde ich einen hübsch angelegten Gartenteich mit kleinen Seerosen und Fischen eine schöne Idee. Ein malerischer Gartenteich strahlt Ruhe aus. Trotz allem benötigt ein Teich ausreichend Platz. Dementsprechend lässt er sich nicht in jede Gartenanlage integrieren.

Wenn ihr einen Gartenteich anlegen wollt, solltet ihr ausreichend Freifläche besitzen. Schliesslich soll um den Teich Platz sein – für eine Wiese, für Blumenbeete und selbsterklärend ebenso für eine Terrasse. Zusätzlich sollte der Boden weich genug sein, um ein tiefes Loch zu graben. Ein Gartenteich muss nicht viele Meter sein, trotz allem sollten es einige Zentimeter sein, sodass die Fische sich wohlfühlen.

Was gehört in einen Gartenteich?

Verfügt ihr über ausreichend Platz im Garten und habt eventuell den Teich schon angelegt, geht es an die Gestaltung: Was in einem Gartenteich gehört, lässt sich pauschal nicht beantworten. Die Geschmäcker sind verschieden und nicht jeder legt grossen Wert auf echte Fische in seinem Teich.

» Weiterlesen

Regentage: gemütliche Zockerecke für Erwachsene

Wenn es regnet, bleibt oftmals ausschliesslich die Couch als Freizeitbeschäftigung. Gegen einen entspannten Tag auf dem Sessel hat garantiert keiner Einwände, trotz allem ist das herumgammeln auf der Couch dauerhaft langweilig. Wie wäre es mit einer Zockerecke für Erwachsene? Ein gemütlicher Platz, an dem ihr euch an der Spielkonsole austoben oder über die Gesellschaftsspiele hermachen könnt. Mit den passenden Möbelstücken von der Tradingzone könnt ihr euch im Handumdrehen ein Spielparadies für Erwachsene schaffen.

Den perfekten Platz für die Zockerecke finden!

Für eine gemütliche Zockerecke benötigt ihr zu aller erst einen passenden Platz. Ihr solltet Obacht geben, dass ihr beim Zocken keine anderen Personen stört. Sprich: Wenn ihr mit euren Freunden eine Runde Monopoly spielt und euer Partner seine Lieblingssendung im Fernsehen schauen will, kommt euch nicht in die Quere. Aus diesem Grund gehört eine Spielecke nicht in das Wohnzimmer.

Am besten eignet sich eine Ecke in der Küche, im Esszimmer oder falls vorhanden, in einem gesonderten Raum. Viele besitzen ein Zimmer, dass als Abstellraum oder Wäschezimmer genutzt wird. Eine gute Gelegenheit, den Raum aufzuräumen und zu einer gemütlichen Zockerecke umzugestalten.

Bequeme Möbel für mehr Spielspass!

Zocken soll Freude machen. Aus diesem Grund gehören bequeme und komfortable Möbel in die Spielecke. Wenn ihr den Platz in der Küche oder im Essbereich wählt, ist ein grosser Esstisch mit gemütlichen Stühlen oder Sesseln eine gute Wahl. Schliesslich sollen alle ausreichend Platz finden, Getränke und Knabbereien gehören ebenso auf den Tisch und ein Spiel dauert oftmals ein paar Stunden. Daher gilt: Ein grosszügiger und stabiler Tisch und bequeme Stühle oder Sessel.

» Weiterlesen

Schönes Ambiente und gemütliche Sitzhocker

Alle die meinen Blog verfolgen, wissen das ich grossen Wert auf stilvolle und moderne Möbel lege. Insbesondere Lounge-Möbel gehören zu meinen Favoriten. Die stilbewussten Möbelstücke überzeugen mit einem ausgefallenen Design. Zusätzlich sorgen die hohe Qualität und der Komfort für wahre Freuden. Des Weiteren sind Sitzhocker ein raffinierter Einrichtungsgegenstand, der jedes Ambiente auflockert. Aus diesem Grund nenne ich euch in meinem heutigen Blog-Beitrag verschiedene Einrichtungsvarianten mit Sitzhockern und Sesseln. Wer sich ein Bild der schönen Möbelstücke machen will, findet eine umfangreiche Auswahl bei der Tradingzone.

Sitzhocker in das Wohnzimmer einbauen

Ein Wohnzimmer ist in der Regel klassisch eingerichtet. Demzufolge findet ihr in diesem Raum eine grosszüge Couch, einen Wohnzimmertisch und oftmals kleine Wohnwände oder Sideboards. Mit ein oder zwei stilvollen Sitzhockern lockert ihr diese klassische Einrichtung auf. Ihr könnt die Sitzhocker neben Sessel oder Couch stellen und somit in die Wohnungseinrichtung einbauen. Für mehr Pfiff und Extravaganz empfehle ich farbige Hocker zu wählen. Wenn ihr beispielsweise eine braune oder graue Couch besitzt, sorgen Sitzelemente in warmen Farben wie Rot oder Lila für ein gemütliches Ambiente. Zusätzlich könnt ihr farblich passende Kissen für die Couch kaufen, um ein stimmiges Bild zu schaffen.

Einrichtungsideen für Büroräume

Selbsterklärend passen Sitzhocker ebenso in ein Büro. Diese Sitzvarianten eignen sich nicht als täglicher Arbeitsplatz. Trotz allem ist es gesund, hin und wieder den Schreibtischstuhl gegen einen Hocker auszutauschen. Ihr ändert dementsprechend eure Sitzhaltung und beugt Rückenbeschwerden vor. Aus diesem Grund darf ein Hocker gerne neben eurem Schreibtisch stehen.

» Weiterlesen

Sommer: passende Vorhänge für Sonneneinstrahlung

Der Sommer ist die schönste Jahreszeit. Wenn die Sonne scheint und die Vögel zwitschern, haben die Menschen in der Regel gute Laune. Trotz allem kann der Sommer zu schaffen machen. Insbesondere, wenn in der Wohnung oder im Büro die Temperaturen steigen. Oftmals ist die Sonneneinstrahlung an den Fenstern schuld. Diese erhitzen den Raum und sorgen demzufolge für eine unangenehme Luft und steigende Temperaturen. Passende Vorhänge beugen vor und ihr könnt der permanenten Sonneneinstrahlung den Kampf ansagen.

Vorhänge als Sonnenschutz nutzen!

Die Sonnenstrahlen sind zum einen gesund, sie geben uns das nötige Vitamin D. Trotz allem ist zu viel Sonne gefährlich. Hautverbrennungen, Blasen bis hin zu lebensgefährlichen Hauterkrankungen gehören zu den unschönen Begleiterscheinungen. Eine dauerhafte Sonneneinstrahlung auf Räume verursacht ebenso ein unwohles Gefühl. Die dauerhafte Einstrahlung lässt die Temperaturen ansteigen. Gleichzeitig wird die Luft im Zimmer unerträglich. In den eigenen vier Wänden könnt ihr die Fenster aufreissen, regelmässig lüften oder in einen anderen Raum gehen. In einem Büro bleibt in der Regel keine andere Möglichkeit, als die Augen zuzukneifen und den Tag zu überstehen.

Falsch gedacht! Vorweg: Lüften klingt gut, trotz allem holt ihr mehr Wärme in den Raum, wenn die Fenster offen sind. Selbsterklärend gehört ein regelmässiges Lüften zum Alltag. Bei einer permanenten und direkten Sonneneinstrahlung ist ein geschlossenes Fenster in der Regel besser, da die warme Luft draussen bleibt. Vielmehr gilt: Den Raum vor Sonnenstrahlen schützen. Mit Vorhängen gelingt euch das Vorhaben am besten, da sie die Zimmer nur leicht abdunkeln, trotz allem die Sonneneinstrahlung mindern. Zusätzlich lassen sich Vorhänge an fast alle Fenster anbringen, in den eigenen vier Wänden und im Büro.

» Weiterlesen

Trennwände auf Rollen und Schienen

Trennwände auf Schienen oder Rollen sorgen im Büro oder im Wohnraum für Privatsphäre und lassen ganz neue Räume, mehr Platz und ein angenehmeres Raumklima entstehen. Wann Trennwände für Ihr Raum-Problem eine Lösung sein können, erfahren Sie hier.

Trennwände schaffen mehr Platz in kleinen Büros

Es klingt erst einmal verwunderlich: Eine Wand soll für mehr Platz sorgen? Doch in der Tat – auch in kleinen Büros lassen sich insbesondere durch verschiebbare Trennwände auf Rollen ganz neue Arbeitsräume schaffen. Auch ungenutzter Platz kann durch die einfache Umstrukturierung des Raumes oft sinnvoll genutzt werden. Ganz nebenbei lässt sich so ausserdem auch in einem kleinen Büro ausreichend Privatsphäre für konzentriertes Arbeiten schaffen. Besonders praktisch: Insbesondere bei geteilten Arbeitsräumen oder einer sich verändernden Mitarbeiterstruktur lassen sich Trennwände auf Rollen auch in einem kleinen Büro stets durch einfaches Verschieben an die eigenen Bedürfnisse anpassen.

Trennwände schaffen ein angenehmeres Raumklima

Grosse Räume in denen mehrere Menschen gemeinsam arbeiten wirken oft unruhig und laut. Gleichzeitig bieten sie jedoch dann Vorteile, wenn es um das Abhalten von Meetings und den gemeinsamen Ideenaustausch geht. Um hier gleichzeitig eine ruhige und angenehme Arbeitsatmosphäre zu schaffen, können Trennwände auf Rollen oder Schienen eine ideale Lösung sein. So lassen sich Arbeitsplätze im täglichen Betrieb ideal voneinander separieren. Ausserdem ist es auch möglich, einen grossen, unruhigen Raum in einen kleineren zu verwandeln. Sobald es um das gemeinsame Arbeiten, ein Meeting oder einen Ideenaustausch geht, lassen sich Trennwände auf Rollen oder Schienen jedoch leicht entfernen, so dass die Vorteile eines grossen Büroraums genutzt werden können.

» Weiterlesen

Die gemütliche Sitzlounge im Freien

Eine Sitzlounge ist ein gemütlicher Bereich, der oftmals mit modernen und stilvollen Sitzelementen ausgestattet ist. Bei der Tradingzone findet ihr beispielsweise eine umfangreiche Auswahl an Lounge-Möbeln. Diese eignen sich hervorragend für das Büro und ebenso für die eigenen vier Wände. Eine Sitzlounge lässt sich zusätzlich optimal im Freien einrichten. Wenn ihr wissen wollt, wo und wie, empfehle ich euch auf jeden Fall diesen Beitrag weiterzulesen.

Sitzlounge für den Wintergarten

Der Wintergarten ist perfekt für eine gemütliche Sitzecke. Der Bereich ist überdacht und zusätzlich von allen Seiten Wind- und Wettergeschützt. Aus diesem Grund könnt ihr hochwertige Lounge-Möbel ohne Sorge vor schlechten Witterungseinflüssen aufstellen. Ich empfehle euch gemütliche Sessel und Sitzhocker zu wählen. Ein niedriger Lounge-Tisch und ausgefallene Sitzkissen geben der Sitzecke den nötigen Pfiff und lockern die Atmosphäre zusätzlich auf.

Ihr könnt die Sitzlounge im Wintergarten mit verschiedenen Dekorationen verfeinern. Insbesondere bunte Kissen und kuschelige Decken sorgen für ein gemütliches Ambiente. Mit Kerzen auf dem Tisch und verschiedenen Pflanzen verteilt im Wintergarten schafft ihr eine wahre Wohlfühloase. Ebenso sorgen unterschiedliche Lichtquellen mit Tisch- und Stehlampen für gute Laune.

Lounge-Möbel auf der Terrasse

Wer keinen Wintergarten besitzt, kann stilvolle Lounge-Möbel selbsterklärend auf der Terrasse unterbringen. Grundsätzlich gilt ausschliesslich zu beachten, dass die Möbel der Sitzlounge bei Regen, Frost und Wind geschützt sind. Es ist mühsam, die Sitzsessel jeden Abend wegzuräumen. Eine überdachte Terrasse ist demzufolge von Vorteil. Die Sitzelemente bleiben vor Regen geschützt. Zusätzlich gibt es in Baumärkten in der Regel Abdeckfolien, die die Möbel schützen. Wenn euch der Aufwand nicht zu hoch ist, ist das Wegräumen der Möbelstücke an jedem Abend die sicherste Variante.

» Weiterlesen

Der Wasserspender im Büro: Ein Muss!

Die meisten Büros verfügen über eine Küche oder einen Gemeinschaftsraum für die Mitarbeiter. Dieser Aufenthaltsraum dient für Pausen am Mittag oder Nachmittag. Nicht jede Geschäftsführung erlaubt das Essen und Trinken am Arbeitsplatz. Aus diesem Grund befinden sich oftmals Kühlschrank, Mikrowelle und selbsterklärend Kaffeemaschine in diesem Zimmer. Perfekt, um sich eine Pause und eventuell ein kleines Essen zu gönnen. Insbesondere zur Sommerzeit ist ein Kühlschrank oder eventuell ein Getränkeautomat in einem Büro Gold wert. Die Angestellten benötigen ausreichend zu trinken, um die Konzentration zu halten. Aus diesem Grund stellen Firmen oftmals einen Wasserspender im Büro auf. In meinen Augen ein Muss!

Den Durst stillen und einen klaren Kopf behalten!

Ihr kennt eventuell aus eigener Erfahrung, dass zu wenig Flüssigkeit die Konzentration beeinflusst. Insbesondere im Sommer, wenn die Temperaturen steigen und die Luft im Büro unerträglich wird. Gleichzeitig sorgt die trockene Heizungsluft im Winter für Kopfschmerzen. Aus diesem Grund gilt selbsterklärend ausreichend trinken. Die Tasse Kaffee am Morgen ist erlaubt, anschliessend sind kühle und ungesüsste Getränke wie Wasser optimal. Wasser löscht den Durst und sorgt gleichzeitig für einen klaren Kopf. Die Konzentration bleibt und das Arbeiten fällt leichter.

Dementsprechend haben viele Unternehmen Getränkeautomaten für ihre Mitarbeiter aufgestellt. Gegen einen kleinen Betrag oder im besten Fall kostenfrei, können sich die Angestellten nach Herzenslust mit Wasser und oftmals anderen alkoholfreien Getränken versorgen. Ebenso sind Wasserspender in vielen Büros zu finden. Demzufolge haben Mitarbeiter und Gäste die Möglichkeit, ihren Durst nach Lust und Laune zu stillen. Die Wasserspender befinden sich oftmals auf den Gängen von Büroräumen oder nahe dem Eingangsbereich. Diese Standorte sind optimal zugänglich. Des Weiteren tragen kostenfreie Getränke dazu bei, dass die Mitarbeiter ausreichend trinken.

» Weiterlesen

Raumverschönern: Stilvoll mit Pflanzen dekorieren!

Was fällt euch bei dem Thema Raumverschönern ein? Viele denken zu aller erst an neue Möbel oder eine komplette Renovierung. Selbsterklärend sind neue Einrichtungsgegenstände wie beispielsweise von der Tradingzone tolle Hingucker, die einen Raum verschönern. Es reicht oftmals aus, ein Zimmer mit verschiedenen Accessoires oder kleinen Details liebevoll und stilsicher umzugestalten. Insbesondere Blumen und Pflanzen sind eine gute Alternative zu ausgefallenen Dekorationen. Zusätzlich lassen sich Grünpflanzen hervorragend in die Wohnung oder in Büroräume einfügen.

Raumverschönern: Mit Grünpflanzen das Büro aufpeppen!

In wenigen Büroräumen befinden sich Blumen oder Pflanzen. Ich finde es schade. Zum einen lockern Grünpflanzen das Ambiente auf, gleichzeitig bringen Blumen Frische und Farbe mit. Demzufolge lässt sich ein langweiliges Büro optimal mit Pflanzen Raumverschönern.

Die nachfolgenden Tipps helfen euch, aus eurem Arbeitszimmer einen stilvollen und freundlichen Raum zu machen:

1. Pflanzen auf der Fensterbank platzieren.
2. Vasen mit frischen Blumen auf dem Besprechungstisch.
3. Grosse Grünpflanzen in überflüssige Ecken stellen.

Mit Pflanzen auf der Fensterbank wirkt das Büro nicht mehr kahl. Wenn der Platz begrenzt und schmal ist, greift zu kleinen Pflanzen wie Kakteen. Diese benötigen zusätzlich wenig Wasser und Pflege.

Eine Vase mit frischen Blumen bringt Farbe in das triste Büroleben. Demzufolge sollten auf dem Besprechungstisch oder eventuell auf dem Gemeinschaftstisch für Mitarbeiter dauerhaft frische Blumen stehen.

Jeder Raum besitzt überflüssige Ecken, in denen oftmals keine Möbel passen. Nutzt diese Ecken aus und platziert grosse und auffällige Grünpflanzen. Diese schaffen eine gemütliche Atmosphäre und lockern das langweilige Büro zusätzlich auf.



» Weiterlesen

Angenehmes Bürofeeling im Home Office

Einen angenehmen Arbeitsplatz zu Hause schaffen – dabei ist das Thema Büro einrichten unvermeidbar. Viele tun sich bei der Bürogestaltung allerdings schwer oder meinen, ein Stuhl und ein Schreibtisch reichen aus. Das ist allerdings mitnichten der Fall, wenn es darum geht, wirklich angenehmes Bürofeeling entstehen zu lassen.

 

 

Das Büro praktischen aber bequem gestalten

Immer mehr Menschen entscheiden sich dafür, im eigenen Haus oder der eigenen Wohnung ein Büro einzurichten. Flexible Arbeitsplatzmodelle und die Möglichkeit, viele Arbeiten mittlerweile auch aus den eigenen vier Wänden zu verrichten, sprechen dafür. Doch was gibt es beim Einrichten des Home Office zu beachten? Und wie lässt sich ein produktives Arbeitsumfeld auch im heimischen Büro kreieren?

 

Der vielleicht wichtigste und darum auch erste Punkt der Bürogestaltung in den eigenen vier Wänden ist dabei die räumliche Trennung des Büros von den übrigen Räumen. Ansonsten kommt es zu Schwierigkeiten bei der steuerlichen Absetzbarkeit der Arbeitsräume. Doch auch dann, wenn das Arbeitszimmer für rein private Zwecke genutzt wird, ist eine räumliche Trennung sinnvoll. Schliesslich fällt so die Konzentration gleich viel leichter. Ist es allerdings unmöglich, das Büro in einem eigenen Zimmer unterzubringen, hilft ein Raumteiler hier weiter.

 

Neben der räumlichen Abgrenzung des Büros von anderen Räumen, ist ausserdem der Schreibtisch, das Herzstück des Büros, besonders wichtig. Bestenfalls sollte dieser mit Schubladen ausgestattet sein – so lassen sich Unterlagen immer griffbereit verstauen. Ausserdem sollte der Schreibtisch so platziert werden, dass unerwünschte Spiegelungen in Laptop- oder Computermonitor vermieden werden.

 

» Weiterlesen

Kann man durch einen Raumtrenner mehr Platz im Büro schaffen?

Ein Raumtrenner, oft Traumteiler genannt, kann auch im Büro sinnvoll sein. Schnell und einfach kann er für mehr Privatsphäre sorgen und bringt sogar noch weitere praktische Vorteile mit. Wie und in welcher Form Raumtrenner dabei besonders gut zum Einsatz kommen können, zeige ich hier.

 

Raumteiler für mehr Privatsphäre

Raumteiler machen es leicht, Räume schnell und ganz ohne Baumassnahmen neu zu gliedern. Ideal sind sie dazu geeignet, das Büro in verschiedene Bereiche aufzuteilen, ohne es zu verkleinern. Insbesondere ist das in grossen Räumen, die oft kühl wirken, besonders sinnvoll. Ausserdem kann ein Raumteiler im Büro auch dann zum Einsatz kommen, wenn es darum geht, mehr Privatsphäre zu schaffen. Gerade in gemeinsam genutzten Büroräumen ist es so möglich, Arbeitsbereiche räumlich voneinander abzugrenzen. Auch ein besonders grosser Raum lässt sich mit Hilfe eines Raumteilers beispielsweise in Empfangs- und Wartebereich oder Büro- und Besprechungsbereich unterteilen.

 

Ausserdem praktisch: Raumteiler lassen sich sowohl in Form einer klassischen Trennwand aber auch als Paravent besonders leicht und flexibel installieren, ohne fest verbaut zu werden. So können sie bei Bedarf leicht an einer anderen Stelle installiert werden, wenn das Erscheinungsbild des Raumes erneut verändert werden soll.

 

Raumteiler mit Doppelfunktion

Gerade in einem kleineren Büro sind Privatsphäre und Stauraum häufig Mangelware. Schnell und ohne weitere Umbaumassnahmen lassen sich beide Probleme oft jedoch mit einem Raumteiler lösen. Werden einzelne Arbeitsbereiche nämlich durch ein hohes Regal voneinander getrennt, entstehen so nicht nur zwei optisch voneinander getrennte Arbeitsplätze, sondern gleichzeitig auch jede Menge neuer Stauraum. Welche Höhe des Raumteilers dabei angemessen ist, hängt allerdings von der Grösse des Büros ab. Ist der Raum eher klein oder vielleicht sogar fensterlos, kann ein deckenhoher Raumteiler schnell klobig wirken. Besser ist es hier, auf ein halbhohes Modell zurückzugreifen. Auch so lassen sich einzelne Arbeitsbereiche nämlich bereits effektiv voneinander trennen.

» Weiterlesen
1 2 3 8