Möbelfan

Was gehört in jedes Kinderzimmer?

Ein Kinderzimmer sollte in jedem Fall Platz für einen Kinderschrank, ein Bett, ein Schreibtisch und selbstverständlich auch ein Kinderbürostuhl bieten. Dabei ist jedoch eines ganz wichtig: Viel Platz zum Spielen. Denn die Kinder werden sich häufig, unter anderem auch mit Freunden, in dem Zimmer aufhalten, um zu spielen. Daher eignet sich ein grosses Zimmer, das viel Platz bietet.

Multifunktionale Möbel sind wichtig

Jedoch ist nicht nur ein grosser Raum nötig. Denn ebenso sind multifunktionale Möbel sehr wichtig. So kann man beispielsweise Kisten mit Rollen ideal ins Zimmer stellen. Diese können zur Aufbewahrung von Spielsachen und ggf. auch als Tisch verwendet werden. Ebenso sind Hakenleisten an den Wänden vorteilhaft. Denn dadurch kann man alle möglichen Sachen an die Wand hängen.

Darüber hinaus sollte man bei den Möbeln aufpassen, dass diese, zumindest zum Teil, mit den Kindern mitwachsen. So eignet sich beispielsweise ein höhenverstellbarer Kinderbürostuhl sehr gut. Diesen erhält man beispielsweise bei Chairzone.ch.

Insgesamt sollten alle Möbel vor allem stabil und hochwertig verarbeitet sein. Zudem sollte man stets die Kinder mitgestalten lassen. Wenn hierbei der Wunsch nach einem Hochbett fällt, kann man jedoch auch als Alternative ein Himmelbett oder ein höheres Bauernbett kaufen. Diese bieten ebenfalls einen Rückzugsort für die Kinder.

Was sollte man im Kinderzimmer vermeiden?

Vermeiden sollte man im Kinderzimmer auf jeden Fall vorgefertigte Ritter- oder Prinzessinnenbetten. Auch Stühle mit Teddys oder Ähnlichem sollten vermieden werden. Denn diese regen die Kreativität der Kinder nicht an, sondern lassen sie absterben. Wenn die Kindern dennoch auf solche Themenmöbel bestehen, kann man auch die Accessoires mit diesen Themen erwerben. Beispielsweise eignen sich Kissen oder Gardinen mit Prinzessinnen, Teddys, Rittern, usw.

» Weiterlesen

Wohnen im skandinavischen Raumdesign

Wohnungen im skandinavischen Raumdesign erfreuen sich immer höherer Beliebtheit. Dies liegt vor allem an dem modernen, flexiblen und gleichzeitig sehr schicken Stil. Dabei kann man entweder nur das Wohnzimmer im Skandinavischen Design einrichten oder die gesamte Wohnung. Ebenso möglich ist es, das Büro mit diesem Stil zu gestalten und so Bürostühle, -tische und -schränke nach den Vorbildern der Skandinavier zu erwerben.

Typisch skandinavisch!

Typisch für den skandinavischen Stil ist vor allem der Naturzusammenhang. So gibt es hier viele Motive und Muster, die aus der Natur stammen. Gleichzeitig sind auf Holzdielen und holzvertäfelte Wände ein Zeichen des Designs aus Skandinavien. Die verwendeten Materialien sind deshalb vor allem einheimische Hölzer. Doch auch Fell und Wolle sind oftmals anzutreffen. Insgesamt ist das skandinavische Raumdesign ein klarer Stil, der Gemütlichkeit und Modernität ausstrahlt.

Wie sehen die Lichter, Farben und Formen aus?

Die künstliche Beleuchtung darf beim skandinavischen Stil auf keinen Fall ausser Acht gelassen werden. Denn sie spielt hier eine zentrale Rolle. Schliesslich sind die Winter in Skandinavien auch länger und dunkler. Deshalb versucht man hier die Sonnenstrahlen durch den architektonischen Stil einzufangen.

So sind es vor allem frische Farben, die in skandinavisch eingerichteten Wohnungen anzutreffen sind. Die Skandinavier arbeiten dabei insbesondere mit Weiss. Doch auch andere helle Wohnfarben sind oft vertreten.

Wie bereits erwähnt, basiert das skandinavische Raumdesign vor allem auf die Natur. Deshalb sind organische Formen, grafische Muster und Motive aus der Natur wie beispielsweise Fabelwesen, Bäume und Tiere, häufig bei diesem Wohnstil anzutreffen.

» Weiterlesen

Re-Editionen für alle Fans des Retro-Stils

Um Retro-Stil Möbelstücke zu ergattern, kann man auf Flohmärkten oder bei seinen Grosseltern Ausschau halten. Doch auch im Internet werden viele Stücke angeboten. Allerdings sind die originalen Möbel, die aus der Zeit von damals kommen, sehr teuer.

Eine weitere Möglichkeit, Retro Möbel zu bekommen, sind Re-Editionen. Diese werden von vielen Herstellern produziert. So nehmen einige Möbelhersteller die Produkte aus den 50er oder 60er Jahren wieder ins Programm auf. Dabei produzieren sie entweder tatsächlich die Originalmöbel in ihrer ursprünglichen Form und Farbe oder sie verändern das Muster, den Bezug oder die Farbe.

Manch ein moderner Designer ist auch von den Klassikern der damaligen Zeit inspiriert und kreiert daher neue Möbel im Retro-Stil. Eine andere Variante der Re-Editionen sind hingegen Prototypen von damals, die es nicht weiter geschafft haben. So werden diese Möbelentwürfe produziert und den Kunden angeboten.

Re-Editionen sind allerdings meist nur für eine bestimmte Zeit oder nur als Sonderauflage vorhanden. Beim Kauf sollte man ausserdem darauf achten, dass der Hersteller zertifiziert ist. Denn häufig werden auch Produktfälschungen als Re-Edition oder Re-Design verkauft.

Fazit

Wer demnach sein Büro mit einem Bürostuhl im Retro-Stil, sein Wohnzimmer mit einem Sofa aus den 50er Jahren oder seine Küche mit einem Blechschild, das an die 60er erinnert, einrichten möchte, kann entweder originale Stücke für viel Geld kaufen oder eine Re-Produktion bei einem namhaften Hersteller erwerben. Hier sollte man jedoch aufpassen, dass dies kein Plagiat ist. Ausschau halten kann man jedoch auch auf Flohmärkten oder im Haus der Grosseltern.

» Weiterlesen

Kinderbürostuhl – Worauf sollte man achten?

Bürostühle sind auch für Kinder schon sehr wichtig. Schliesslich sitzen sie häufig bereits in jungen Jahren oft am Schreibtisch und lernen, basteln, malen oder lesen. Dabei ist es wichtig, dass der Kinderbürostuhl einige Aspekte erfüllt:

  • Ein guter Kinderbürostuhl fördert die Sitzhaltung, sodass diese gesund bleibt. Daher sollte die Rückenlehne zum einen kindgerecht geformt und zum anderen sehr beweglich sein. Ausserdem ist es wichtig, dass diese höhenverstellbar ist.
  • Jedoch sollte nicht nur die Rückenlehne in der Höhe verstellbar sein, sondern auch der gesamte Stuhl. Da Kinder nämlich noch wachsen, kann der Stuhl auf diese Weise mitwachsen.
  • Ebenso sollte die Sitztiefe veränderbar sein. Dies gehört zwar oftmals nicht zur Standardausstattung von Kinderbürostühlen, ist allerdings dennoch empfehlenswert.
  • Damit der Stuhl auch lange hält, sollte insbesondere das Fusskreuz stabil verarbeitet worden sein. Denn die Kinder wachsen noch und somit erhöht sich auch ihr Gewicht in den Jahren. Das Fusskreuz trägt dabei das Gesamtgewicht und sollte deshalb robust sein, sodass der Bürostuhl für mehrere Jahre halten wird.
  • In puncto Bezug sollte man auf jeden Fall auf eine gute Verarbeitung achten. Ebenfalls wichtig ist, dass dieser leicht zu reinigen und dass er atmungsaktiv ist. Auch eine angenehme Polsterung ist von Vorteil.
  • Darüber hinaus ist ein weiterer sehr wichtiger Aspekt, dass der Bürostuhl dem Kind gefällt. Denn wenn das Kind die Optik und auch das Design schön findet, erhöht sich die Motivation am Schreibtisch unter anderem auch zu lernen.
» Weiterlesen

Vom Kinderzimmer zum Jugendzimmer – Wie muss es eingerichtet werden?

Irgendwann wird jedes Kind in ein Alter kommen, in das das gesamte Kinderzimmer in ein Jugendzimmer umgestaltet werden soll. Dabei möchten die Jugendlichen gleichzeitig mehr Privatsphäre haben. In solchen Fällen ist es in jedem Fall wichtig, dass auf die Wünsche des Kindes eingegangen wird und dass man viel Freiraum bei der Gestaltung lässt.

Wenn es schliesslich um die Frage des Bettes geht, möchten viele Teenager ein grösseres haben. Momentan sind beispielsweise Futonbetten sehr angesagt. Diese wirken lässig und sind deshalb auch so beliebt. Doch nicht nur das Bett muss in einer Nummer Grösse erworben werden, sondern oftmals auch der Kleiderschrank.

Je nachdem wie gross der Schreibtisch ist und wie er aussieht, kann dieser ggf. auch behalten werden. Der Kinderbürostuhl muss hingegen oftmals durch einen neueren ersetzt werden. Wenn dieser jedoch höhenverstellbar ist und dem Kind gefällt, kann auch dieser behalten werden. Schreibtische und Bürostühle kann man übrigens auch ideal bei Chairzone.ch erhalten.

Oftmals möchten Jugendliche daneben jedoch auch noch eine Schlafcouch. Diese ist sogar sehr empfehlenswert, da man so nicht nur über eine Sitzmöglichkeit verfügt, wenn beispielsweise Freunde vorbeikommen, sondern auch ein Bett für Übernachtungsgäste bereitstehen hat.

Wenn es letztendlich um den Möbelkauf geht, kann man diese auch zusammen in einem Set kaufen. So wäre alles aufeinander abgestimmt. Andererseits kann man selbstverständlich auch alte Möbel umgestalten. Beispielsweise kann die alte Kommode oder der Kleiderschrank aus dem Kinderzimmer mit einem neuen Anstrich auch für Jugendliche schick aussehen.

» Weiterlesen

Kinderzimmer gestalten – 7 Tipps (Teil 2)

Möbel passend auswählen

Beim Möbelkauf kann man entweder ein neutrales oder ein kindliches Design auswählen. Schlichte Möbel eignen sich hierbei auch für später und sind daher empfehlenswert. Besonders praktisch sind jedoch auch Möbelserien, die sich bei Bedarf erweitern oder anpassen lassen.

Achten sollte man beim Möbelkauf auch auf die Qualität und die Funktionalität der Möbel. So sollte beispielsweise ein Kinderbürostuhl einerseits hochwertig und stabil verarbeitet worden sein und andererseits höhenverstellbar sein. Letzteres ist wichtig, damit der Bürostuhl auch in mehreren Jahren noch genutzt werden kann. Zudem ist es sinnvoll, das Kind bei der Auswahl der Möbel mit einzubeziehen, da diese dem Kind schliesslich auch gefallen sollen. Kinderbürostühle und Schreibtische sowie Schränke mit vielen Staufächern erhält man übrigens auch bei Chairzone.ch.

Ausreichend Licht

Neben dem Tageslicht müssen selbstverständlich auch künstliche Lichtquellen angebracht werden. In einem Kinderzimmer eignet sich hierfür eine Deckenleuchte, die den ganzen Raum beleuchten kann. Darüber hinaus können weitere Lampen angebracht werden. Beispielsweise eignet sich ein Nachtlicht oder eine Nachttischlampe sehr gut. Auf dem Schreibtisch kann ausserdem eine Schreibtischleuchte platziert werden.

Accessoires anbringen

Neben den Möbeln, der Wandgestaltung und der Deckenbeleuchtung gehören auch Wohnaccessoires in ein Kinderzimmer. Dazu zählen Gardinen, Teppiche, Kissen, Bettwäsche, usw. Dabei kann man sich am besten nach der Farbwahl des Kinderzimmers orientieren. Auch Wandtattoos, Wanduhren, Lichterketten oder dekorative Tischleuchten sind sehr schick.

Auf Sicherheit achten

» Weiterlesen

Kinderzimmer gestalten – 7 Tipps (Teil 1)

Ein Kinderzimmer sollte gross sein, schön kindlich eingerichtet und mit Farben gestaltet werden. Darüber hinaus sollten jedoch auch die Punkte Sicherheit und Funktionalität nicht ausser Acht gelassen werden.

Das beste Zimmer finden

Ein wichtiger Punkt bei der Kinderzimmergestaltung ist zunächst einmal die Raumauswahl. Dieser Aspekt ist vor allem wichtig, wenn sich die Zimmer der Wohnung bzw. des Hauses in der Grösse, der Form und der Ausrichtung sehr unterschieden. Am besten kann man hierbei ein Zimmer wählen, das in möglichst ruhiger Lage ist und viel natürliches Licht hineinlässt.

Für Babys eignet sich dabei zwar noch ein kleiner Raum, jedoch brauchen die Kinder später in jedem Fall mehr Platz zum Spielen. Deshalb ist es ratsam, nach Möglichkeit direkt darauf zu achten. Dazu sollte man sich unter anderem auch überlegen, ob das Kind nur in seinem Kinderzimmer spielen kann oder ob es noch andere Räume gibt, die dafür bereitstehen.

Ganz wichtig ist hierbei jedoch, dass das Kind ein eigenes Zimmer hat und dieses nicht mit den Geschwistern teilen muss. Denn dadurch hat das Kind einen eigenen Rückzugsort ganz für sich alleine. Somit gibt man dem Kind den nötigen Frei- und Bewegungsraum.

Ein robuster Boden

» Weiterlesen

Im Shabby Chic Stil wohnen (Teil 2)

Zum Vintage Chefsessel, Sofa oder Schrank passt optimal ein tolles Accessoire, das die Wohnung im Shabby Chic Stil noch besser zur Wirkung kommen lässt. Doch nicht nur die Möbel und Accessoires müssen stimmig sein. Denn auch die Farben, Formen und Materialien spielen eine entscheidende Rolle.

Shabby Chic Wohnaccessoires

Die Wohnaccessoires für den Shabby Chic Stil können währenddessen ebenso wie die Möbel auf dem Flohmarkt gefunden werden. Besonders gut verwendet werden können hierbei nostalgische Schirmlampen, Kristallleuchter oder Messingkerzenständer. Doch auch geschliffene Gläser, abgegriffene Krüge oder filigrane Porzellantassen sind sehr beliebt.

Fehlen dürfen jedoch auf keinen Fall Fundstücke aus der Natur. Dies können beispielsweise Muscheln, Federn oder auch Treibhölzer sein. Um einen Kontrast zu den Pastelltönen zu schaffen, besteht ausserdem die Möglichkeiten matte Metallfassungen in die Wohnung aufzustellen. Bei der Beleuchtung sollte man am besten zu indirekten Lichtquellen wie zum Beispiel Lichterketten, Teelichter oder langstielige Kerzen greifen, sodass die Wohnung insgesamt einen gemütlichen Ton annimmt.

Wie sehen die Farben und Materialien aus?

Bei den Farben sind vor allem dezente und matte Farben erlaubt. Daher sind Pastelltöne oder helle Farben oftmals vertreten. Doch auch Weiss, Beige oder Violett sind schöne Farben für den Shabby Chic Stil. Jedoch sollten keine starken Kontraste vorhanden sein, da diese nicht ins Gesamtbild des Stils passen.

Beliebte Muster sind währenddessen Motive aus Flora und Fauna. Beispielsweise können Kissenbezüge mit Vögelmotiven, Schalen mit Rosenblüten und Vasen mit Schmetterlingen ideal in die Shabby Chic Wohnung passen. Doch auch die beiden Muster Paisley und Toile de Jouy eignen sich sehr gut.

» Weiterlesen

Im Shabby Chic Stil wohnen (Teil 1)

Shabby Chic zeigt einen nostalgischen und gleichzeitig femininen Stil, dessen Formen und Farben an die englischen und französischen Adligen aus dem 18. oder 19. Jahrhundert erinnern. Dabei ist der Stil insgesamt eine Kombination aus Erbstücken und Möbeln sowie Wohnaccessoires vom Flohmarkt. Die Farben erscheinen hier sehr harmonisch in blumigen Mustern oder Motiven aus der Natur.

Die Wohnung mit Vintage Möbeln einrichten

Der Wohnstil kann insbesondere bei Vintage Möbeln angewendet werden. Denn diese Möbel sind Designerstücke aus dem 20. Jahrhundert. Erkennbar wird der Shabby Chic Stil dabei durch die Kratzen, Kerben, Schrammen sowie durch den abblätternden Lack, der hier sehr typisch ist.

Allerdings muss auch dazu erwähnt werden, dass nicht jedes Vintage Möbelstück auch für den Shabby Chic Stil geeignet ist. Häufig sind die Shabby Chic Möbel nämlich in hellen Farben gestaltet und aus Holz gefertigt. Oftmals sind sie auch in Weiss lackiert oder mit Schnitzereien verziert. Auch geschwungene Formen sind hierbei nicht selten anzutreffen.

Wer einen Vintage Chefsessel oder ein anderes Vintage Möbelstück für seine Wohnungseinrichtung verwenden möchte, kann sich am besten auf einem Flohmarkt oder bei den Grosseltern umsehen. Die alten Möbel müssen schliesslich nur noch aufgepeppt und ggf. neu lackiert werden.

Jedoch bietet der Möbelmarkt auch Möbel im Shabby Chic Stil, die alt gemacht wurden. So wurden die Designer hierbei durch die Formen der originalen Vintage Stücke inspiriert und erzeugten dabei die Gebrauchsspuren künstlich.

» Weiterlesen

Möbel mit Raumtextilien aufwerten

Raumtextilien geben einem Raum Leben und sind gleichzeitig ein Beweis für den guten Geschmack des Eigentümers oder der Eigentümerin, wobei hier die vielleicht größte Möglichkeit besteht, einem Raum seinen eigenen Stil zu geben. Natürlich können Raumtextilien auch in Geschäftsräumen wahre Wunder vollbringen und einem Raum viel von seiner eigentlichen Strenge nehmen. Hochwertige Möbelstücke und die eine oder andere Inspiration finden Interessenten dabei auf Webseiten wie www.chairzone.ch. Für die private Nutzung und vorherige Gestaltung eines Raumes empfiehlt sich aber ebenfalls der berühmte Blick ins Internet, denn auch hier kann so manche Website und so mancher Blog gute und informative Dienste leisten.

 

Raumtextilien für den kreativen Anspruch

Dabei gibt es hervorragende Raumtextilien, die auch einem sehr kreativen Anspruch Rechnung tragen und von der Kundin oder dem Kunden so verarbeitet und bearbeitet werden können, das regelrechte Unikate entstehen, die der Fachhandel so nicht bietet. Wer sich dafür entscheidet, sollte am besten hochwertige Stoffe und Vorlagen kaufen, um dann selbst zu Nadel und Faden oder eben zur Nähmaschine zu greifen. Das Ergebnis wird auf jeden Fall überzeugen und lange Freude machen. Natürlich besteht dabei aber kein Zwang, sich unmittelbar an einer solchen Vorlage zu orientieren und diese am besten noch eins zu eins umzusetzen, aber es lohnt sich, auch den Ideen anderer Menschen eine Chance zu geben. Dies gilt vor allem dann, wenn man das Gefühl hat, dass am eigenen Entwurf eigentlich noch das so genannte Tüpfelchen auf dem i fehlt.

 

Moderne Raumtextilien für jedes Ambiente

» Weiterlesen
1 12 13 14 15 16 19