Möbelfan

Was gehört in jedes Kinderzimmer?

Ein Kinderzimmer sollte in jedem Fall Platz für einen Kinderschrank, ein Bett, ein Schreibtisch und selbstverständlich auch ein Kinderbürostuhl bieten. Dabei ist jedoch eines ganz wichtig: Viel Platz zum Spielen. Denn die Kinder werden sich häufig, unter anderem auch mit Freunden, in dem Zimmer aufhalten, um zu spielen. Daher eignet sich ein grosses Zimmer, das viel Platz bietet.

Multifunktionale Möbel sind wichtig

Jedoch ist nicht nur ein grosser Raum nötig. Denn ebenso sind multifunktionale Möbel sehr wichtig. So kann man beispielsweise Kisten mit Rollen ideal ins Zimmer stellen. Diese können zur Aufbewahrung von Spielsachen und ggf. auch als Tisch verwendet werden. Ebenso sind Hakenleisten an den Wänden vorteilhaft. Denn dadurch kann man alle möglichen Sachen an die Wand hängen.

Darüber hinaus sollte man bei den Möbeln aufpassen, dass diese, zumindest zum Teil, mit den Kindern mitwachsen. So eignet sich beispielsweise ein höhenverstellbarer Kinderbürostuhl sehr gut. Diesen erhält man beispielsweise bei Chairzone.ch.

Insgesamt sollten alle Möbel vor allem stabil und hochwertig verarbeitet sein. Zudem sollte man stets die Kinder mitgestalten lassen. Wenn hierbei der Wunsch nach einem Hochbett fällt, kann man jedoch auch als Alternative ein Himmelbett oder ein höheres Bauernbett kaufen. Diese bieten ebenfalls einen Rückzugsort für die Kinder.

Was sollte man im Kinderzimmer vermeiden?

Vermeiden sollte man im Kinderzimmer auf jeden Fall vorgefertigte Ritter- oder Prinzessinnenbetten. Auch Stühle mit Teddys oder Ähnlichem sollten vermieden werden. Denn diese regen die Kreativität der Kinder nicht an, sondern lassen sie absterben. Wenn die Kindern dennoch auf solche Themenmöbel bestehen, kann man auch die Accessoires mit diesen Themen erwerben. Beispielsweise eignen sich Kissen oder Gardinen mit Prinzessinnen, Teddys, Rittern, usw.

Hinzu kommt, dass im Kinderzimmer weder ein Fernseher noch ein Computer gehört. Denn dies kann zu Lernschwierigkeiten und gesundheitlichen Problemen führen. Daher sollte man im Grossen und Ganzen technische Geräte vermeiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.