Möbelfan

9 Tipps zur Einrichtung des Arbeitszimmers

Damit man sich im Arbeitszimmer wohlfühlen und produktiv sowie motiviert arbeiten kann, muss man sich unter anderem mit der Einrichtung beschäftigen. Dabei gibt es einiges zu beachten:

  • Bevor man sich an die Möbelauswahl macht, sollte man die Einrichtung vorab planen. So sollte man genau aufschreiben, was man benötigt, wie viel Platz man dafür braucht, usw.
  • Anschliessend kann man sich Gedanken über die Raumaufteilung machen. Insbesondere in Grossraumbüros ist dies sehr wichtig, da dadurch eine angenehmere Atmosphäre herrscht und eine bessere Orientierung herbeigeführt wird. Erreichen kann man dies durch Bürotrennwände, Regale und/oder Sideboards.
  • Danach sollte man sich schliesslich die nach der Farbgestaltung stellen. Hier sollte man am besten nicht nur zu schlichten Farben greifen, sondern die Wände auch durch intensive und lebendige Farben verschönern. Dabei sind helle Farben empfehlenswerter, da sie den Raum nicht so verdunkeln. Zudem sollte man auf matte Farben zurückgreifen, da diese das Licht nicht reflektieren.
  • Wenn auch dies geschafft ist, kann man sich um die Beleuchtung kümmern. Diese sollte ausreichend sein, aber nicht blenden. Ideal geeignet ist daher beispielsweise ein Stangensystem. In Grossraumbüros kann man hingegen besser mit energiesparenden Deckenlampen oder Pendelleuchten arbeiten, insbesondere bei hohen Wänden.
  • Schliesslich sollte man die Möbel auswählen. Bei den Bürostühlen sollte man auf ergonomische Bürostühle zurückgreifen. Diese sollten dynamisch und höhenverstellbar sein, über eine bequeme Rückenlehne, höhenverstellbare Armlehnen, einer guten Qualität und einem hochwertig verarbeiteten Bezug verfügen.
  • Die Schreibtische sollten hingegen nicht glänzen, sondern, genau wie die Wände, eine matte Oberfläche aufweisen. Ebenso sollten diese höhenverstellbar sein, sodass sie auch zu einem Stehpult umfunktioniert werden können.
  • Darüber hinaus sollte man flexible Regalsysteme wählen, die nach Bedarf jederzeit erweitert werden können. Kaufen kann man all die Möbel beispielsweise bei Chairzone.ch.
  • Nachdem man auch die Möbel eingerichtet hat, sollte man sich schliesslich um die Ordnung kümmern. Dazu sollte man nicht nur Regalsysteme zur Verfügung stehen haben, sondern auch verschiedene Behälter für Stifte, Ordner, usw.
  • Zum Schluss kann man sich auch mit den Büroaccessoires beschäftigen. Hier eignen sich frische Blumen, grüne Pflanzen, eingerahmte Familienfotos, ausgefallene Dekorationen, Wandtattoos, Uhren, Kalender, u.v.m. Dabei kann man seiner Kreativität freien Lauf lassen. Die Accessoires können zudem zur Motivation und Leistungsbereitschaft beitragen. Ebenso können sie inspirierend und konzentrationsfördernd wirken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.