Möbelfan

Wandregale für mehr Platz im Zimmer

Sind Sie auf der Suche nach platzsparenden Möbeln, in denen Sie viel aufbewahren können? Egal ob zu Hause im Wohn- und Arbeitszimmer oder in den Büroräumen – Mit Wandregalen schaffen Sie viel Platz. Musik-CDs, Bücher oder Ordner lassen sich hervorragend in Regalen an der Wand verstauen. Zusätzlich können Sie die offenen Regale nutzen, um Dekorationen wie Pflanzen oder Vasen gekonnt in Szene zu setzen. Schaffen Sie einen raffinierten Hingucker in Ihrer Einrichtung, der Ihnen zusätzlich viel Stauraum bietet.

Wandregale im Büro montieren

Speziell auf der Arbeit im Büro benötigen Sie ausreichend Platz, um Ordner und wichtige Unterlagen greifbar zu verstauen. Ein klassischer Büroschrank ist oftmals sperrig und für kleine Büroräume nicht geeignet. Ebenso sind Regalsysteme in der Regel viel zu gross für ein Arbeitszimmer. Eine gute Alternative sind demzufolge Wandregale. Diese Regale lassen sich in wenigen Handgriffen an die Wand montieren und spenden so Platz, ohne diesen wegzunehmen.

Sie erhalten Regale für die Wandmontage in jedem gut sortieren Möbelgeschäft, in Einrichtungsgeschäften für Büromöbel und oftmals in Baumärkten. Bei der Auswahl der Materialien stehen in den meisten Fällen Holz und Metall zur Verfügung. Und ebenso bei der Farbauswahl können Sie auf zahlreiche Varianten zurückgreifen. Die Montage an der Wand ist schnell und leicht. Sie benötigen oftmals ausschliesslich eine Bohrmaschine, Halterungen und Schrauben.

Regale für die Wohnungseinrichtung

Ein Wandregal wird ebenso in der Wohnung zum Hingucker. Zusätzlich dient das clevere Möbelstück als Aufbewahrung für Bücher oder CDs und nimmt Ihnen sehr wenig Platz weg. Wandregale passen ins Wohnzimmer für die genannten Lieblingsbücher, in die Küche für Gewürze oder in den Keller als Stauraum. Und ebenso im Kinderzimmer oder Arbeitsraum kann es nicht genug Stauraum für Spielsachen und Co geben.

» Weiterlesen

Frei stehendes Regal für mehr Flexibilität

Ich bevorzuge bei der Einrichtung freistehende Möbel, die ich flexibel und ohne grossen Aufwand umstellen kann. In der Regel sind Einrichtungen nicht an der Wand montiert, sodass die Umgestaltung des Zimmers leichtfällt. Ausnahme: Das Regal. Dementsprechend achte ich bei Regalsystemen auf frei stehende Modelle, die ich individuell und in kürzester Zeit anders platzieren kann. Anregungen und Tipps hole ich mir oftmals in Onlineshops für Einrichtungen wie beispielsweise bei der Tradingzone. Bei der grossen Auswahl an Regalbausteinen ist es hilfreich, sich im Vorfeld ein Bild über die aktuellen Trends zu machen.

Regal als Raumtrenner nutzen

Ein frei stehendes Regal dient nicht ausschliesslich als Möbelstück für die Aufbewahrung verschiedener Dinge. Offene Regale lassen sich zusätzlich optimal als Raumtrenner nutzen. Wenn Sie beispielsweise ein grosses Wohnzimmer besitzen, können Sie mit einem Regal einen zusätzlichen Essbereich abtrennen. Das Zimmer sieht dementsprechend optisch grösser und einladender aus.

Im Schlafzimmer sind frei stehende Regale perfekt, um ein kleines Ankleidezimmer oder einen Ankleidebereich zu schaffen. Trennwände sind oftmals sperrig und lassen speziell kleine Zimmer noch beengter wirken. Offene Regale zaubern Ihnen einen separaten Ankleidebereich und lassen das Schlafzimmer trotz allem gemütlich aussehen. Und ebenso für Büroräume eignen sich Regale zur optimalen Raumtrennung. Machen Sie aus einem mehrere Arbeitsplätze, ohne Wände zu ziehen und Umbaumassnahmen einzuleiten.

Regalsysteme ohne Aufwand umstellen

Wenn Sie Regale nutzen, die nicht an der Wand montiert werden, können Sie diese kurzerhand nach beliebten umstellen. Gefällt Ihnen das Regal im Wohnzimmer nicht mehr, platzieren Sie es an einen anderen Ort in Ihrer Wohnung. Der Vorteil bei Regalen ist, dass diese Möbel in fast jedes Zimmer passen.

» Weiterlesen

Möbel aufbauen: Leimen oder Schrauben?

Ich erhalte viele E-Mails meiner Blogleser, die sich beim Aufbau von Möbeln die Frage stellen: lieber leimen oder schrauben? Grundsätzlich lässt sich diese Frage nicht pauschal beantworten. Es kommt zum einen auf die Möbel an, des Weiteren ist es Geschmackssache. Selbsterklärend gibt es Materialien wie beispielsweise Metall, an denen Leim nichts zu suchen hat. Bei Holzmöbeln sind in der Regel beide Varianten möglich, trotz allem bevorzuge ich das Schrauben. Welche Handwerksmethode liegt Ihnen näher?

Holzmöbel leimen – Vor- und Nachteile

Haben Sie sich einen neuen Tisch aus Holz für das Esszimmer zugelegt und wollen diesen jetzt mit Leim zusammenbauen? Dann beachten Sie Folgendes:

1. Leimen ist für Laien keine leichte Arbeit. Schliesslich soll die klebrige Masse nicht an den Ecken und Kanten erkennbar sein. Wenn Sie noch nicht oder erstmalig mit Leim arbeiten, achten Sie demzufolge auf saubere Kanten. Wischen Sie den zu viel aufgetragenen feuchten Leim frühzeitig ab, bevor dieser aushärtet.
2. Nutzen Sie für Ihre Leimarbeiten ausschliesslich hochwertigen Leim. Günstige Produkte halten nicht zwangsläufig, was sie versprechen. Dementsprechend ist keine langfristige Stabilität garantiert. Lassen Sie sich im Baumarkt beraten.
3. Mit Leim arbeiten ist zeitaufwendiger, als Möbel mit Schrauben zusammenzubauen. Zusätzlich ist Schrauben in der Regel für Laien kein Problem.
4. Beim Möbelaufbau mit Leim brauchen Sie keine Löcher in die neuen Möbel bohren, demzufolge kann das Holz nicht absplittern.

Möbel aus Holz schrauben – Pro und Contra

Beim Aufbau des neuen Holztisches können Sie anstatt zu leimen das Möbelstück ebenso zusammenschrauben. Achten Sie in diesem Fall auf Folgendes:

» Weiterlesen

Zimmerpflanzen für mehr Frische im Raum

Grünpflanzen verschönern jeden Raum und sorgen für eine frische Atmosphäre. Das gilt für die eigenen vier Wände sowie für gewerbliche Räumlichkeiten. Kein Wunder, dass in Prospekten oder Onlineshops von Einchrichtungsgeschäften wie beispielsweise der Tradingzone Zimmerpflanzen auf den Bildern zu sehen sind. Eine schicke Einrichtung mit grünen Pflanzen wirkt ansprechend und einladend. Sie haben die Wahl zwischen echten Grünpflanzen und denen aus Plastik.

Zimmerpflanzen aus Plastik ein Tabu?

Bei der Frage: Nutzen Sie künstliche oder echte Zimmerpflanzen, ist das Geschrei in der Regel gross. Pflanzen aus Plastik – auf keinen Fall. Das antworten viele. Seien Sie ehrlich: Stehen in Ihrer Wohnung Plastikpflanzen? An Ihrem Arbeitsplatz? Falls ja, schämen Sie sich nicht. Galten Kunstpflanzen früher als Staubfänger sind diese heutzutage schwer von echten Grünpflanzen zu unterscheiden. Die Qualität und Verarbeitung der Grüngewächse und Blumen ist qualitativ hochwertig. Oftmals erkennen Besucher nicht, dass es sich um künstliche Pflanzen handelt.

Grünpflanzen brauchen viel Pflege

Selbsterklärend sind echte Zimmerpflanzen schöner als künstliche Blumen. Zum einen ist die Auswahl an natürlichen Pflanzen deutlich höher als bei Plastikmodellen. Des Weiteren versprühen echte Blumen einen angenehmen Duft. Trotz allem haben Grünpflanzen ebenso Nachteile: sie benötigen Pflege. Wenn Sie keinen grünen Daumen haben, geben Sie den Blumen eventuell zu viel (oder zu wenig) Wasser und diese gehen kaputt. Ebenso können Zimmerpflanzen durch falsche Sonneneinstrahlung vertrocknen. Und wenn Sie in den Urlaub fahren, benötigen Sie jemanden, der die Pflanzen mit Wasser versorgt.

» Weiterlesen