Möbelfan

Neue Möbelstücke vs. gebrauchte Möbel

Bei der Einrichtung von privaten Räumlichkeiten gehören gebrauchte Möbel zum Alltag. Nicht alles gebrauchte muss schlecht sein. Insbesondere alte Möbelstücke lassen sich mit kleinen Tricks zu echten Schmuckstücken verarbeiten. In gewerblichen Büroräumen sind trotz allem bevorzugt neue Möbel, wie Schreibtische und Regale, von Anbietern wie der Tradingzone zu finden. Warum setzt sich der Trend von gebrauchten Möbeln nicht in Unternehmen durch?

Mehr Eleganz mit neuen Möbelstücken

Viele Menschen vertrauen bei neuen Möbeln auf Vorteile wie beispielsweise die hohe Qualität und das moderne Design. Ebenso die Tatsache, dass Stühle und Tische unbenutzt sind, ist für viele von grosser Bedeutung. Es ist erwiesen, Menschen fühlen sich wohler, wenn Sie als Erster ein neues Produkt, in diesem Fall Möbel, besitzen und benutzen. Gebrauchte Gegenstände haben den Ruf alt zu sein, diese sind eventuell defekt und oftmals nicht schön anzusehen.

Speziell in Büroräumen von Unternehmen spielt die Einrichtung eine wichtige Rolle. Schliesslich sitzen Mitarbeiter tagtäglich an den Schreibtischen und erledigen dringende Arbeiten. Zusätzlich gibt die Einrichtung Kunden und Geschäftspartnern oftmals einen ersten Eindruck auf das Unternehmen, in puncto Sauberkeit und Ordnung. Dementsprechend ist es verständlich, dass viele Firmen ihre Räumlichkeiten mit neuen Möbeln ausstatten.

Gebrauchte Möbel als Hingucker

Mit gebrauchten Möbelstücken lassen sich Eyecatcher setzen. Demzufolge verschönern viele Menschen ihre privaten Zimmer mit alten Stühlen oder restaurierten Tischen. Der Mix aus alt und neu ist ein wiederkehrender Trend, der sich ebenso für gewerbliche Räumlichkeiten eignet.

» Weiterlesen

Deckenlampen für Küchen

Die Küche ist neben dem Wohnzimmer der beliebteste Aufenthaltsort in den eigenen vier Wänden, abgesehen eventuell vom Schlafzimmer. In der Küche kommen Familien und oftmals auch Freunde zusammen: Um zu kochen, gemeinsam Mahlzeiten zu sich zu nehmen, über die Erlebnisse vom Tag zu sprechen. Demzufolge sind bequeme Küchenmöbel und eine gute Beleuchtung ein Muss in jeder Wohnung. Mit modernen Deckenlampen wird die Küche zu einer echten Wohlfühloase. Und das Beste: Für Aufenthaltsräume in Unternehmen sind Deckenbeleuchtungen ebenso ein echter Hingucker.

Optimales Licht mit Deckenlampen

Es gibt viele Lampen und Lichtquellen, die sich in den unterschiedlichsten Räumen sinnvoll einbringen lassen. Trotz allem ist nicht jede Lampe oder jedes Licht für alle Zimmer geeignet. Während im Büro eine helle Lichtquelle für optimales Arbeiten sorgt, ist ein warmes und gemütliches Licht im Wohnzimmer die beste Wahl ein stimmiges Ambiente zu schaffen.

Lampen für verschiedene Wohnräume sind beispielsweise:

  • Deckenstrahler im Wohnzimmer
  • Stehlampen im Schlafzimmer
  • Schreibtischlampen im Arbeitszimmer
  • Deckenlampen in der Küche

Mit Deckenstrahlern und Stehlampen schaffen Sie in der Regel ein sanftes Licht, dass für eine gemütliche Atmosphäre sorgt. Eine Schreibtischlampe ist, wie der Name schon verrät, für das Büro eine Hilfe bei Arbeit. Das Licht ist vorzugsweise hell. Deckenlampen in der Küche können beides sein: hell und sanft. Insbesondere helle Lichtquellen helfen beim Kochen, beim Anrichten von Speisen und selbsterklärend beim Aufräumen und Spülen. Das sanfte Licht einer Deckenlampe schafft eine freundliche und einladende Stimmung, perfekt für gemeinsame Abendessen mit Familie und Freunden. Zusätzlich haben Deckenlampen für Küchen den Vorteil, dass Sie dem Raum optisch einen Hingucker verpassen – im modernen oder rustikalen Stil, wie Sie es wünschen.

» Weiterlesen