Möbelfan

Was gehört in jedes Kinderzimmer?

Ein Kinderzimmer sollte in jedem Fall Platz für einen Kinderschrank, ein Bett, ein Schreibtisch und selbstverständlich auch ein Kinderbürostuhl bieten. Dabei ist jedoch eines ganz wichtig: Viel Platz zum Spielen. Denn die Kinder werden sich häufig, unter anderem auch mit Freunden, in dem Zimmer aufhalten, um zu spielen. Daher eignet sich ein grosses Zimmer, das viel Platz bietet.

Multifunktionale Möbel sind wichtig

Jedoch ist nicht nur ein grosser Raum nötig. Denn ebenso sind multifunktionale Möbel sehr wichtig. So kann man beispielsweise Kisten mit Rollen ideal ins Zimmer stellen. Diese können zur Aufbewahrung von Spielsachen und ggf. auch als Tisch verwendet werden. Ebenso sind Hakenleisten an den Wänden vorteilhaft. Denn dadurch kann man alle möglichen Sachen an die Wand hängen.

Darüber hinaus sollte man bei den Möbeln aufpassen, dass diese, zumindest zum Teil, mit den Kindern mitwachsen. So eignet sich beispielsweise ein höhenverstellbarer Kinderbürostuhl sehr gut. Diesen erhält man beispielsweise bei Chairzone.ch.

Insgesamt sollten alle Möbel vor allem stabil und hochwertig verarbeitet sein. Zudem sollte man stets die Kinder mitgestalten lassen. Wenn hierbei der Wunsch nach einem Hochbett fällt, kann man jedoch auch als Alternative ein Himmelbett oder ein höheres Bauernbett kaufen. Diese bieten ebenfalls einen Rückzugsort für die Kinder.

Was sollte man im Kinderzimmer vermeiden?

Vermeiden sollte man im Kinderzimmer auf jeden Fall vorgefertigte Ritter- oder Prinzessinnenbetten. Auch Stühle mit Teddys oder Ähnlichem sollten vermieden werden. Denn diese regen die Kreativität der Kinder nicht an, sondern lassen sie absterben. Wenn die Kindern dennoch auf solche Themenmöbel bestehen, kann man auch die Accessoires mit diesen Themen erwerben. Beispielsweise eignen sich Kissen oder Gardinen mit Prinzessinnen, Teddys, Rittern, usw.

» Weiterlesen

Kinderbürostuhl – Worauf sollte man achten?

Bürostühle sind auch für Kinder schon sehr wichtig. Schliesslich sitzen sie häufig bereits in jungen Jahren oft am Schreibtisch und lernen, basteln, malen oder lesen. Dabei ist es wichtig, dass der Kinderbürostuhl einige Aspekte erfüllt:

  • Ein guter Kinderbürostuhl fördert die Sitzhaltung, sodass diese gesund bleibt. Daher sollte die Rückenlehne zum einen kindgerecht geformt und zum anderen sehr beweglich sein. Ausserdem ist es wichtig, dass diese höhenverstellbar ist.
  • Jedoch sollte nicht nur die Rückenlehne in der Höhe verstellbar sein, sondern auch der gesamte Stuhl. Da Kinder nämlich noch wachsen, kann der Stuhl auf diese Weise mitwachsen.
  • Ebenso sollte die Sitztiefe veränderbar sein. Dies gehört zwar oftmals nicht zur Standardausstattung von Kinderbürostühlen, ist allerdings dennoch empfehlenswert.
  • Damit der Stuhl auch lange hält, sollte insbesondere das Fusskreuz stabil verarbeitet worden sein. Denn die Kinder wachsen noch und somit erhöht sich auch ihr Gewicht in den Jahren. Das Fusskreuz trägt dabei das Gesamtgewicht und sollte deshalb robust sein, sodass der Bürostuhl für mehrere Jahre halten wird.
  • In puncto Bezug sollte man auf jeden Fall auf eine gute Verarbeitung achten. Ebenfalls wichtig ist, dass dieser leicht zu reinigen und dass er atmungsaktiv ist. Auch eine angenehme Polsterung ist von Vorteil.
  • Darüber hinaus ist ein weiterer sehr wichtiger Aspekt, dass der Bürostuhl dem Kind gefällt. Denn wenn das Kind die Optik und auch das Design schön findet, erhöht sich die Motivation am Schreibtisch unter anderem auch zu lernen.
» Weiterlesen

Kinderzimmer gestalten – 7 Tipps (Teil 2)

Möbel passend auswählen

Beim Möbelkauf kann man entweder ein neutrales oder ein kindliches Design auswählen. Schlichte Möbel eignen sich hierbei auch für später und sind daher empfehlenswert. Besonders praktisch sind jedoch auch Möbelserien, die sich bei Bedarf erweitern oder anpassen lassen.

Achten sollte man beim Möbelkauf auch auf die Qualität und die Funktionalität der Möbel. So sollte beispielsweise ein Kinderbürostuhl einerseits hochwertig und stabil verarbeitet worden sein und andererseits höhenverstellbar sein. Letzteres ist wichtig, damit der Bürostuhl auch in mehreren Jahren noch genutzt werden kann. Zudem ist es sinnvoll, das Kind bei der Auswahl der Möbel mit einzubeziehen, da diese dem Kind schliesslich auch gefallen sollen. Kinderbürostühle und Schreibtische sowie Schränke mit vielen Staufächern erhält man übrigens auch bei Chairzone.ch.

Ausreichend Licht

Neben dem Tageslicht müssen selbstverständlich auch künstliche Lichtquellen angebracht werden. In einem Kinderzimmer eignet sich hierfür eine Deckenleuchte, die den ganzen Raum beleuchten kann. Darüber hinaus können weitere Lampen angebracht werden. Beispielsweise eignet sich ein Nachtlicht oder eine Nachttischlampe sehr gut. Auf dem Schreibtisch kann ausserdem eine Schreibtischleuchte platziert werden.

Accessoires anbringen

Neben den Möbeln, der Wandgestaltung und der Deckenbeleuchtung gehören auch Wohnaccessoires in ein Kinderzimmer. Dazu zählen Gardinen, Teppiche, Kissen, Bettwäsche, usw. Dabei kann man sich am besten nach der Farbwahl des Kinderzimmers orientieren. Auch Wandtattoos, Wanduhren, Lichterketten oder dekorative Tischleuchten sind sehr schick.

Auf Sicherheit achten

» Weiterlesen

Kinderzimmer gestalten – 7 Tipps (Teil 1)

Ein Kinderzimmer sollte gross sein, schön kindlich eingerichtet und mit Farben gestaltet werden. Darüber hinaus sollten jedoch auch die Punkte Sicherheit und Funktionalität nicht ausser Acht gelassen werden.

Das beste Zimmer finden

Ein wichtiger Punkt bei der Kinderzimmergestaltung ist zunächst einmal die Raumauswahl. Dieser Aspekt ist vor allem wichtig, wenn sich die Zimmer der Wohnung bzw. des Hauses in der Grösse, der Form und der Ausrichtung sehr unterschieden. Am besten kann man hierbei ein Zimmer wählen, das in möglichst ruhiger Lage ist und viel natürliches Licht hineinlässt.

Für Babys eignet sich dabei zwar noch ein kleiner Raum, jedoch brauchen die Kinder später in jedem Fall mehr Platz zum Spielen. Deshalb ist es ratsam, nach Möglichkeit direkt darauf zu achten. Dazu sollte man sich unter anderem auch überlegen, ob das Kind nur in seinem Kinderzimmer spielen kann oder ob es noch andere Räume gibt, die dafür bereitstehen.

Ganz wichtig ist hierbei jedoch, dass das Kind ein eigenes Zimmer hat und dieses nicht mit den Geschwistern teilen muss. Denn dadurch hat das Kind einen eigenen Rückzugsort ganz für sich alleine. Somit gibt man dem Kind den nötigen Frei- und Bewegungsraum.

Ein robuster Boden

» Weiterlesen