Möbelfan

Beliebte Möbel für die Weihnachtszeit

Gibt es Möbel, die speziell zur Weihnachtszeit beliebt sind? Welche Möbelstücke sind interessant für Weihnachten? Mit welchen Möbeln können Sie anderen Menschen an Heiligabend eine Freude machen? Sind Büromöbel von Firmen wie beispielsweise der Tradingzone GmbH als Weihnachtsgeschenk geeignet? All diese Fragen beantworte ich Ihnen in meinem heutigen Beitrag.

 

Möbelkauf zu Weihnachten: Für den eigenen Gebrauch

Es ist wissenschaftlich erwiesen, an Weihnachten steigt bei vielen Menschen der Drang zum Möbelkauf. Die Ursachen sind trotz allem nicht genau bekannt. Zum einen kann der Grund sein, dass viele Menschen in der Weihnachtszeit ihre Wohnung renovieren, sodass der Kauf zu neuen Möbeln naheliegt. Des Weiteren sind Feste wie beispielsweise Heiligabend zusätzlich Tage, an denen die ganze Familie zusammenkommt. Es wird an einer grossen Tafel gegessen und gemütlich beisammen gehockt. Das könnte unter anderem ebenso ein Grund sein, warum sich viele Menschen an Weihnachten einen neuen Esstisch oder Stühle zulegen. Grundsätzlich ist das Möbelgeschäft zur Weihnachtszeit ein beliebter Ort.

Möbel an Weihnachten verschenken: Gut oder schlecht?

Haben Sie in der Vergangenheit Möbel an Weihnachten geschenkt bekommen? Oder verschenken Sie eventuell Möbelstücke an andere Familienmitglieder? Geschenke dürfen an Heiligabend nicht fehlen. Während die einen sich Kleinigkeiten wie Socken, Parfüm oder einen Gutschein schenken, greifen andere oftmals tief in die Tasche. Möbelgeschenke an Weihnachten sind keine Seltenheit. Es gibt zusätzlich viele Paare oder Familien, die sich an Heiligabend nichts unter dem Weihnachtsbaum legen, sondern sich gemeinsam eine neue Küche oder Wohnzimmercouch gönnen. Des Weiteren sind neue Kinderzimmer oder Schreibtische für schulpflichtige Kinder beliebte Geschenkideen an Weihnachten. Sie sehen demzufolge, dass das Verschenken von Möbel an Weihnachten auf keinen Fall eine Seltenheit ist.

» Weiterlesen

Aufgepasst: Diese Möbelartikel benötigen hohe Pflege

Selbsterklärend benötigen Möbelartikel Pflege. Zum einen für Glanz und optimales Aussehen, des Weiteren für die Langlebigkeit. Schliesslich liegt es in Ihrem Interesse, dass Ihre Möbel lange Zeit wie neu aussehen. Niemand gibt mit Freude viel Geld für Couch, Sessel, Schreibtisch und Schränke aus, um anschliessend nach kurzer Zeit hohe Gebrauchs- und Verbrauchsspuren vorzufinden. In meinem heutigen Beitrag erfahren Sie demzufolge, welche Möbelartikel eine besonders hohe Pflege benötigen.

 

Empfindliche Möbelartikel: Spezielle Pflegemittel für Langlebigkeit

Grundsätzlich benötigen alle Möbel eine hohe Pflege, sodass Ihnen eine lange Zeit Freude an diesen garantiert ist. Das gilt für Möbelstücke in privaten Wohnungen wie beispielsweise Couchgarnituren, Betten oder Küchen. Des Weiteren gilt ebenso bei Büromöbeln wie Schreibtische, Bürostühle oder Schränke, dass Sie auf die richtige Pflege achten, um die Langlebigkeit zu unterstützen. Trotz allem gibt es unter allen Möbelartikeln empfindliche Materialien, die eine spezielle Pflege benötigen. Dazu gehören die Stofffasern von Couchgarnituren, Glasflächen, bestimmte Holzarten und Metalle. Für all diese Materialien finden Sie gesonderte Putzmittel, die zum einen schonend und zusätzlich pflegend sind. Es ist demzufolge ratsam, beim Möbelkauf das Fachpersonal auf Pflegehinweise anzusprechen.

 

Sorgsamer Umgang: So bleiben Möbelstücke wie neu

Neben speziellen Putzmitteln und einer besonderen Pflege gilt für alle Möbel, dass Sie sorgsam und ordentlich mit diesen umgehen. Selbsterklärend sollen Sie zuhause wohnen und leben, trotz allem achten Sie dauerhaft auf einen guten Umgang mit Ihren Möbelstücken. Insbesondere Möbelartikel aus dem täglichen Gebrauch wie beispielsweise Stühle, Tische, Couch und Sessel zeigen oftmals schnell Verbrauchsspuren. Diese Möbel können Sie mit einfachen Tricks wie neu aussehen lassen. Eine frische Lackierung, Einölen oder Schleifen sind tolle Alternativen, um Gebrauchsspuren verschwinden zu lassen. Ihre Möbel sehen anschliessend aus wie neu. Und wenn Sie zusätzlich immer liebevoll mit Stühlen, Tischen und Co umgehend, haben Sie demzufolge garantiert viele Jahre Freude an diesen.

» Weiterlesen

Ein Garderobenständer: Warum die meisten Unternehmen dieses Möbelstück vergessen

GarderobenstaenderZuhause in der Diele haben die meisten von uns einen Garderobenständer. Vollgehangen mit Jacken, Mützen und Schals. Im besten Fall noch ein eingebauter Schuhschrank, sowie eine passende Sitzmöglichkeit um sich Schuhe bequem anziehen zu können. Schubladen und Fächer als weitere Ablageflächen und nicht zu Letzt der Spiegel, das vor dem Haus verlassen noch ein letzter Blick prüft, ob alles passt. Ja, ein Garderobenständer schafft Ordnung. Wie allerdings sieht es in ihrem Unternehmen aus? Haben Mitarbeiter und Kunden die Möglichkeit ihre Garderobe ordentlich und sauber abzulegen?

Wenn Sie nun sagen, dass in ihrem Unternehmen ein Garderobenständer vorhanden ist, dann herzlichen Glückwunsch! Denn die wenigsten Unternehmen haben eine Ablage für die Garderobe von Mitarbeitern oder gar Kunden. Dieses nützliche Möbelstück wird leider viel zu häufig „vergessen“. Aber warum?

Vielleicht liegt es daran, dass ein Garderobenständer nicht in den Räumen zu finden ist, wo wir uns am meisten aufhalten. Zuhause steht dieser ja auch nicht mitten im Wohnzimmer. Und wir benötigen diesen nur dann, wenn wir unsere Jacken und Mützen ablegen. Schade. Denn wie erwähnt ist der Garderobenständer nützlich. Er schafft Ordnung. Er hat viel Stauraum.

Gerade Unternehmen die viele Mitarbeiter haben und viele Kunden oder Geschäftspartner empfangen, sind mit einem Garderobenständer bestens bedient. Es gibt nämlich nichts schlimmeres, als wenn die Jacke oder der teure Mantel einfach irgendwo abgelegt wird und dabei noch Falten wirft. Mithilfe eines praktischen Garderobenständers kann dieses Problem einfach behoben werden. Und mal ehrlich: einen Kunden empfangen und direkt seine Garderobe abnehmen und sauber auf einen Bügel hängen zeigt Höflichkeit und Aufmerksamkeit. Wenn damit nicht schon im geschäftlichen Bereich gepunktet wurde.

» Weiterlesen

9 Tipps zur Einrichtung des Arbeitszimmers

Damit man sich im Arbeitszimmer wohlfühlen und produktiv sowie motiviert arbeiten kann, muss man sich unter anderem mit der Einrichtung beschäftigen. Dabei gibt es einiges zu beachten:

  • Bevor man sich an die Möbelauswahl macht, sollte man die Einrichtung vorab planen. So sollte man genau aufschreiben, was man benötigt, wie viel Platz man dafür braucht, usw.
  • Anschliessend kann man sich Gedanken über die Raumaufteilung machen. Insbesondere in Grossraumbüros ist dies sehr wichtig, da dadurch eine angenehmere Atmosphäre herrscht und eine bessere Orientierung herbeigeführt wird. Erreichen kann man dies durch Bürotrennwände, Regale und/oder Sideboards.
  • Danach sollte man sich schliesslich die nach der Farbgestaltung stellen. Hier sollte man am besten nicht nur zu schlichten Farben greifen, sondern die Wände auch durch intensive und lebendige Farben verschönern. Dabei sind helle Farben empfehlenswerter, da sie den Raum nicht so verdunkeln. Zudem sollte man auf matte Farben zurückgreifen, da diese das Licht nicht reflektieren.
  • Wenn auch dies geschafft ist, kann man sich um die Beleuchtung kümmern. Diese sollte ausreichend sein, aber nicht blenden. Ideal geeignet ist daher beispielsweise ein Stangensystem. In Grossraumbüros kann man hingegen besser mit energiesparenden Deckenlampen oder Pendelleuchten arbeiten, insbesondere bei hohen Wänden.
  • Schliesslich sollte man die Möbel auswählen. Bei den Bürostühlen sollte man auf ergonomische Bürostühle zurückgreifen. Diese sollten dynamisch und höhenverstellbar sein, über eine bequeme Rückenlehne, höhenverstellbare Armlehnen, einer guten Qualität und einem hochwertig verarbeiteten Bezug verfügen.
» Weiterlesen

Der Industrial-Stil im Überblick

Grob verputzte Wände, natürliche Fussböden, freiliegende Balken oder Stahlträger, alte Möbel kombiniert mit neuen Designermöbeln – all das ist der Industrial-Stil. Er strahlt dabei den rauen Charme von alten Werkshallen aus und ist heutzutage ein sehr beliebter Wohnstil.

Woher kommt der Stil?

Der Stil orientiert sich vor allem an der Arbeitsatmosphäre während der frühen Industrialisierung. Somit wurde er inspiriert durch die grossen, langen Werkshallen, die nach Eisen riechen, verölt sind und eine raue Ambiente besitzen.

Dabei entstand der Industrial-Stil in der Zeit, als die alten Fabrikgebäude zu Wohnungen umgebaut wurden. So kam der Stil zunächst in der Künstlerszene sehr gut an. Mittlerweile ist er jedoch auch in vielen Wohnzimmern präsent und erhält immer mehr Zuspruch.

Wo passt er rein?

Vor allem in Lofträumen oder loftartigen Räumen ist der Industrial-Stil sehr gut umsetzbar. Doch auch in Dachgeschoss-Wohnungen kann man den Stil ideal mit einbringen. Als Kontrast eignet er sich selbst im Landhaus. Bei kleineren Räumen ist es übrigens empfehlenswert, kleine Möbel im Industrial-Stil einzurichten. Daher kann man im Grunde sagen, dass der Stil in eigentlich jedes Zimmer passt, jedoch besonders gut in offenen, langen und grossen Räumen umgesetzt werden kann. Dennoch kann man auch ein eher kleineres Wohnzimmer im Industrial-Stil einrichten. Auch Büromöbel wie beispielsweise Drehsessel können in dem Stil gehalten werden.

Wie sieht er aus?

Da der Industrial-Stil seinen Ursprung vor allem durch verlassene Werkstätten und Lagerhallen hat, ist eines der Stil-Elemente offene, grosse Räume. Die Böden sind währenddessen oftmals Betonböden. Jedoch sind auch massive Dielen, graue Naturfliesen und Linoleum möglich. Dabei betont man insbesondere unverputzte Ziegelwände, Sichtbeton, offenliegende Rohre, Stahlkonstruktionen, usw.

» Weiterlesen

Möbel für das Home Office

Möbel für das Home Office bieten viele Möglichkeiten, um sich einen Wohlfühlplatz zum Arbeiten zu schaffen. Dies ist besonders dann wichtig, wenn von Seiten des Arbeitgebers kein Zwang besteht, täglich am Arbeitsplatz zu erscheinen und somit auch aus den eigenen vier Wänden oder aus einem Ferienhaus heraus gearbeitet werden kann

 

Die richtige Beleuchtung und die passenden Möbel für ein Wohlfühlambiente

Dabei lohnt es sich natürlich, dem Home Office nicht nur in Hinblick auf die Ausstattung mit technischen Geräten viel Aufmerksamkeit zu schenken, denn gerade die Einrichtung mit Möbeln und natürlich die Beleuchtung sind hier vielleicht sogar noch wichtiger. Dies glt umso mehr, wenn ein großer Teil der Arbeitszeit im Home Office verbracht werden kann und dieser Raum somit weitaus mehr ist, als nur ein Platz zum Briefschreiben.

 

Inspirationen für das eigene Home Office online finden

Somit ist das Home Office der optimale Ort, um eigene Ideen zu verwirklichen und wer dabei Anregungen für die Einrichtung benötigt, sollte am besten einmal auf Tradingzone.ch vorbeischauen. Für die Suche nach dem passenden Sitzmöbel für kreative Arbeitsstunden bietet sich aber auch ein Besuch auf Chairzone.ch an, denn beide Adressen sind wahre Quellen für eine individuelle Inspiration.

» Weiterlesen