Möbelfan

Möbelkauf: Im Fachgeschäft oder online kaufen?

Heutzutage nutzen Konsumenten bevorzugt das Internet, um bestimmte Waren einzukaufen. Insbesondere Bücher, CDs und Kleidung werden oftmals über Onlineshops bezogen. Möbelläden und Einrichtungsgeschäfte sind stationär und online zu finden, um eine möglichst breite Masse an Kunden zu erreichen. Auf Marktplätzen wie Amazon oder im Fachhandel wie beispielsweise bei der Tradingzone finden Sie eine grosse Auswahl an Möbeln. Wo lohnt sich der Möbelkauf – online oder direkt im stationären Geschäft. Dieser Frage gehe ich heute auf den Grund.

Möbelkauf im stationären Handel

In jeder grösseren Stadt gibt es Einrichtungsgeschäfte oder Fachläden für Möbel. Der Möbelkauf im stationären Handel gestaltet sich dementsprechend leicht. Die Anfahrwege sind oftmals kurz und die Auswahl an Waren gross. Zusätzliche Vorteile beim Kauf von Möbeln im Geschäft sind beispielsweise: Die Produkte lassen sich ansehen, anfassen und ausprobieren. Bei Fragen zu den einzelnen Möbeln haben Sie die Möglichkeit, das kompetente Verkaufspersonal um Rat zu bitten. Des Weiteren bietet der stationäre Handel eine grosse Auswahl, sodass Sie unterschiedliche Marken direkt vergleichen können. Im Idealfall können Sie Ihre gekauften Möbel sofort mit nach Hause nehmen oder später liefern und aufbauen lassen. So schnell und leicht ist der Möbelkauf in einem Geschäft.

» Weiterlesen

Umweltbewusst wohnen: Biomöbel als Alternative

Der Trend geht zum Bio, bei Lebensmitteln, bei Kosmetik, bei Kleidung und ebenso bei Möbeln. Menschen wollen umweltbewusst leben und versuchen demzufolge auf alternative Produkte umzusteigen. In der Möbelbranche sind Naturmöbel oder Biomöbel eine gute Alternative zur klassischen Einrichtung. Doch versprechen die umweltbewussten Modelle das, was sie halten. Mein heutiger Beitrag geht diesem Thema auf den Grund. Über Ihre persönlichen Erfahrungsberichte und Meinungen bin ich jederzeit dankbar.

Biomöbel: Gute Qualität zu fairen Preisen

Der Unterschied von Biomöbeln zur „normalen“ Einrichtung ist, dass die Bio-Modelle aussschliesslich aus umweltschonenden Materialien bestehen. Anders als etwa beim klassischen Holztisch mit Kunststoffschrauben und Lackierung sind Biomöbel aus reinem Holz, im Idealfall mit einer umweltbewussten Lackierung versehen. Oftmals sind die Tische und Stühle aus Bio gänzlich unbehandelt und natürlich. Für eine Wohnungseinrichtung im rustikalen Stil sind Naturmöbel der absolute Klassiker.

Die Qualität, Langlebigkeit und Stabilität ist bei Naturmöbeln nicht anders, als wie bei der klassischen Einrichtung. Im Gegenteil: Oftmals ist die Qualität von Biomöbeln weitaus hochwertiger als bei „normalen“ Möbeln. Die Langlebigkeit ist deutlich höher. All das zeigt sich selbsterklärend im Preis. Trotz allem sind Naturmöbel heutzutage erschwinglich, und zwar für jeden.

Kaufen: Wo sind Naturmöbel erhältlich?

Es gibt aktuell wenige Fachgeschäfte, die ausschliesslich Biomöbel zum Verkauf anbieten. In vielen Einrichtungshäusern und Möbelgeschäften sind heutzutage ab und an einzelne Einrichtungen aus Bio zu finden. Der Trend geht eindeutig zur umweltbewussten Wohnungseinrichtung, sodass Biomöbel zukünftig garantiert häufiger in Möbelgeschäften zu finden sind.

» Weiterlesen

Möbel kaufen: Brockenhaus oder Einrichtungsgeschäft?

Beim Kauf von neuen Möbeln stellen sich viele die Frage: gebraucht oder neu? Selbsterklärend spielen finanzielle Mittel und Geschmack eine wichtige Rolle bei der Auswahl von Möbelstücken. Nicht jeder fühlt sich mit gebrauchten Möbeln aus dem Brockenhaus wohl. Andere haben nicht das nötige Kleingeld, um sich neue Möbel in einem Einrichtungsgeschäft zu kaufen. Aus diesem Grund finde ich beide Optionen gut und wichtig. Mein heutiger Beitrag nennt die Vor- und Nachteile von neuen Möbelstücken aus dem Geschäft und gebrauchten Möbeln aus dem Brockenhaus.

Gebrauchte Möbel aus dem Brockenhaus

Selbsterklärend ist der günstige Preis ein wichtiger Vorteil, beim Möbelkauf im Brockenhaus. Anders als neue Möbelstücke sind Modelle mit Gebrauchsspuren oftmals günstiger. In der Qualität stehen alte Möbel neuen in der Regel in nichts nach. Zusätzlich finden Sie in einem Gebrauchtladen oftmals echte Schmuckstücke wie beispielsweise ein alter Apothekerschrank, wie er bei Oma in der Küche stand. Oder eventuell ein rustikaler und massiver Esstisch, der mit seinen Gebrauchsspuren edel und wertvoll aussieht. Des Weiteren lassen sich alte und gebrauchte Möbel in wenigen Handgriffen restaurieren und mit neuen Lackierungen aufpeppen. Und zu guter Letzt finden Sie im Second-Hand-Möbelhaus oftmals Einzelstücke, die kein anderer besitzt. Viele Vorteile, die für einen Besuch im Brockenhaus sprechen.

Es gibt trotz allem ebenso Nachteile beim Kauf von Gebrauchtmöbeln. Dazu gehören beispielsweise unschöne Gebrauchsspuren, Defekte oder im schlechtesten Fall unangenehme Gerüche. In den meisten Fällen lassen sich diese kleinen Kosmetikfehler verbessern, sodass fast nichts mehr von den Abnutzungen zu erkennen ist. Und schliesslich zahlen Sie einen günstigeren Preis für die gebrauchten Modelle, als wie für neue Möbelstücke.

» Weiterlesen

Einrichtungstipps: Qualitätsmöbel erkennen

Von meinen Lesern erhalte ich stetig E-Mails mit Anregungen und Fragen zu speziellen Themen. Oftmals taucht die Frage auf, ob Qualitätsmöbel an bestimmten Eigenschaften erkennbar sind. Sieht beispielsweise das Material hochwertiger aus? Ist die Stabilität dieser Modelle auffälliger? Oder lassen sich qualitativ hochwertige Möbel ausschliesslich am oftmals teuren Preis erkennen? Wenn Sie online in Einrichtungsshops wie beispielsweise bei der Tradingzone stöbern, stellen Sie schnell fest, dass Qualitätsmöbel leicht erkennbar sind.

Qualitätsmöbel: Merkmale und Eigenschaften

Gute Möbel haben ihren Preis, das denken viele. Falsch gedacht! Hochwertige Qualitätsmöbel sind nicht zwangsläufig teurer als Modelle vom Discounter. Selbsterklärend finden Sie in einem günstigen Möbelgeschäft ebenso deutlich preisgünstigere Einrichtungsgegenstände. Oftmals besitzen die Möbel eine ausreichende Qualität, um Wohnung oder Büroräume einzurichten. In Fachgeschäften für Einrichtungen sind in der Regel Designermöbel und Modelle von Marken zu finden. Diese liegen preislich oftmals höher, es gibt trotz allem ebenso qualitativ hochwertige Möbel zu kleinen Preisen.

An diesen Merkmalen und Eigenschaften erkennen Sie Qualitätsmöbel häufig:

  • bekannte Marke oder Designer
  • wertvolle Materialien
  • hohe Stabilität
  • feine Oberflächen
  • präzise Verarbeitung

All diese Eigenschaften lassen sich am besten erkennen, indem Sie das Möbelstück vor sich haben. Dementsprechend ist es ratsam, ein Einrichtungsgeschäft auszusuchen und die Modelle direkt zu kaufen. Oder Sie sehen sich die Qualitätsmöbel vor Ort an und bestellen diese anschliessend im Onlinehandel.

Qualitativ hochwertige Möbel im Second-Hand-Shop

Alternativ finden Sie Qualitätsmöbel oftmals in Second-Hand-Shops. In vielen dieser Trödelgeschäfte stehen uralte Möbel, Einzelstücke, die es nirgendwo anders gibt, zum Verkauf. Mit kleinen Restaurationsarbeiten lassen sich diese Eyecatcher kinderleicht in neue Schmuckstücke verwandeln. Insbesondere massive Holzmöbel, Ledergarnituren oder edle Metallschränke weisen auf hohe Qualität hin.

» Weiterlesen

Wohnungseinrichtung: Trennwand sinnvoll nutzen

Trennwände gehören zu den Einrichtungsgegenständen, die bevorzugt in gewerblichen Räumen zum Einsatz kommen. In Grossraumbüros lassen sich beispielsweise verschiedene Arbeitsplätze trennen, in einem Geschäft ganze Abteilungen. In den eigenen vier Wänden sind Trennwände eher selten zu finden und das obwohl diese Helfer eine Menge können. Mein heutiger Beitrag gibt Ihnen nützliche Tipps für den Einsatz von einer Trennwand in der privaten Wohnung.

Trennwand für das Ankleidezimmer

Der Traum einer jeden Frau ist das eigene Ankleidezimmer. In der Regel fehlt in den meisten Wohnungen der Platz für einen extra Ankleideraum. Der Traum von diesem Zimmer muss nicht zerplatzen: Mit einer Trennwand und viel Kreativität bauen Sie sich in wenigen Schritten ein eigenes Ankleidezimmer in der Wohnung.

Und so geht es:
Suchen Sie sich ein Zimmer, in der Sie in einer kleinen Ecke Platz haben. Das Schlafzimmer oder ein gesondertes Zimmer sind am besten als Ankleidezimmer geeignet. Messen Sie den Platz für eventuelle Kleiderständer, Regal und Schränke aus, die in den Ankleideraum gehören. Stellen Sie jetzt die Trennwand (oder Trennwände) hinter die Schränke und lassen Sie einen kleinen Durchgang. Fertig! Selbsterklärend ist das Ankleidezimmer schöner, umso mehr Platz vorhanden ist.

Arbeitszimmer abtrennen

Viele Menschen haben ein Arbeitszimmer in den eigenen vier Wänden, um die eigene Steuererklärung oder Aufgaben aus dem Büro zu Hause zu erledigen. Wenn Ihnen der Platz für ein separates Arbeitszimmer fehlt, nutzen Sie eine Trennwand, um aus einem Zimmer zwei zu machen.

» Weiterlesen

Frei stehendes Regal für mehr Flexibilität

Ich bevorzuge bei der Einrichtung freistehende Möbel, die ich flexibel und ohne grossen Aufwand umstellen kann. In der Regel sind Einrichtungen nicht an der Wand montiert, sodass die Umgestaltung des Zimmers leichtfällt. Ausnahme: Das Regal. Dementsprechend achte ich bei Regalsystemen auf frei stehende Modelle, die ich individuell und in kürzester Zeit anders platzieren kann. Anregungen und Tipps hole ich mir oftmals in Onlineshops für Einrichtungen wie beispielsweise bei der Tradingzone. Bei der grossen Auswahl an Regalbausteinen ist es hilfreich, sich im Vorfeld ein Bild über die aktuellen Trends zu machen.

Regal als Raumtrenner nutzen

Ein frei stehendes Regal dient nicht ausschliesslich als Möbelstück für die Aufbewahrung verschiedener Dinge. Offene Regale lassen sich zusätzlich optimal als Raumtrenner nutzen. Wenn Sie beispielsweise ein grosses Wohnzimmer besitzen, können Sie mit einem Regal einen zusätzlichen Essbereich abtrennen. Das Zimmer sieht dementsprechend optisch grösser und einladender aus.

Im Schlafzimmer sind frei stehende Regale perfekt, um ein kleines Ankleidezimmer oder einen Ankleidebereich zu schaffen. Trennwände sind oftmals sperrig und lassen speziell kleine Zimmer noch beengter wirken. Offene Regale zaubern Ihnen einen separaten Ankleidebereich und lassen das Schlafzimmer trotz allem gemütlich aussehen. Und ebenso für Büroräume eignen sich Regale zur optimalen Raumtrennung. Machen Sie aus einem mehrere Arbeitsplätze, ohne Wände zu ziehen und Umbaumassnahmen einzuleiten.

Regalsysteme ohne Aufwand umstellen

Wenn Sie Regale nutzen, die nicht an der Wand montiert werden, können Sie diese kurzerhand nach beliebten umstellen. Gefällt Ihnen das Regal im Wohnzimmer nicht mehr, platzieren Sie es an einen anderen Ort in Ihrer Wohnung. Der Vorteil bei Regalen ist, dass diese Möbel in fast jedes Zimmer passen.

» Weiterlesen

Raumaufteilung leicht gemacht: Trennwand bauen!

Trennwände sind für die schnelle Raumaufteilung oder Abgrenzung ein echtes Highlight. In wenigen Handgriffen entsteht aus einem Grossraumbüro ein Bereich mit mehreren Arbeitsplätzen. In den eigenen vier Wänden können Sie mit einer Trennwand ein schickes Ankleidezimmer einrichten. Und es gibt so viele weitere Möglichkeiten, Trennwände gekonnt in die Einrichtung mit einfliessen zu lassen. In meinem heutigen Beitrag erfahren Sie, wie Sie Trennwände individuell bauen. Gleichzeitig gebe ich Ihnen Tipps, wie Sie diese sinnvoll einsetzen können.

Trennwand bauen: So geht es

Im Baumarkt finden Sie Gipskarton beplankte Metallständerwerke, mit denen Hobby-Handwerker in der Regel gut zurechtkommen. Alternativ können Sie zu Holzständerwerken greifen. Beide Varianten gibt es heutzutage als clevere Fertigsysteme für Trennwände aus Holz.

Bauen Sie Ihre Trennwand mit einzelnen leichten Holzprofilen oder nutzen Sie die raffinierten Gipskartonplatten. So lassen sich Räume schnell abgrenzen und Sie schaffen einen zusätzlichen Stauraum.

Bei der Montage ziehen Sie zu Beginn einen Rahmen zwischen den Komponenten Boden, Wand und Decke. Stellen Sie anschliessend die Profile senkrecht für die Stabilisierung auf. Eine Dämmung der Wand ist möglich, kein Muss. Mit Bauplatten aus Ihrem Wunschmaterial können Sie jetzt die Trennwand schliessen. Fertig!
Keine Ahnung, wovon ich rede? Lassen Sie sich im Baumarkt vom Fachpersonal beraten und eine Anleitung geben. Als Laie sollten Sie lieber zu fertigen Trennwänden greifen, die es beispielsweise in Einrichtungsgeschäften gibt.

Trennwände sinnvoll einsetzen

Wie zu Beginn des Beitrags erwähnt, können Sie Trennwände sowohl in privaten als ebenso in gewerblichen Räumlichkeiten nutzen.

Eine Trennwand in der Wohnung eignet sich, um:

» Weiterlesen

Beliebte Einrichtungstrends: Möbel aus MDF

Möbel aus MDF freuen sich stetig über mehr Beliebtheit, schliesslich zeichnen sich die Möbelstücke durch hohe Stabilität und eine glatte Oberfläche aus. Insbesondere Kindermöbel aus MDF in Kombination mit Naturholz sind ein neuer Trend in der Einrichtungsbranche. Der heutige Beitrag erklärt Ihnen, was MDF ist.

Was ist MDF?

Wissen Sie, was MDF bedeutet? Nein – hier die kurze Erklärung: Die Kurzform MDF bezeichnet eine mitteldichte Faserplatte, die aus kleinsten Holzfasern in Kombination mit einem speziellen Bindemittel hergestellt wird. Das Verfahren der Herstellung ist aufwendig, die Qualität dementsprechend hochwertig.

Bei Möbeln aus mitteldichten Faserplatten handelt es sich oftmals um Einrichtungsgegenstände mit einer glatten Oberfläche. Die Faserplatten erhalten beim Pressverfahren eine dichte Struktur mit hoher Belastbarkeit. Auffällig sind zusätzlich die feinen Oberflächen und eine Haptik ähnlich wie Papier. Speziell im Bereich Kindermöbel ist dieses Material heutzutage weitflächig verbreitet.

Die Vor- und Nachteile von Möbeln aus MDF

Das MDF-Verfahren ist hochwertig, sodass Sie von folgenden Vorteilen profitieren:

  • Die Oberflächenstruktur ist beidseitig glatt, Verletzungen durch Holzsplitter sind demzufolge fast ausgeschlossen.
  • Die Struktur der Oberflächen ist belastbar und äusserst unempfindlich.
  • Schrauben in Möbeln aus mitteldichten Faserplatten halten gut.
  • Das Material verzieht sich bei Temperaturschwankungen nicht.
  • Es entsteht eine geringe Dehnung ohne Risse.
  • Aufgrund der Verwendung kleiner Holzpartikel bleiben die Holzressourcen stabil.

Selbsterklärend haben Möbel aus MDF ebenso Nachteile wie beispielsweise:

  • Bei der Herstellung von mitteldichten Faserplatten kommen kleine Holzreste, Leim und Wasser zusammen. Es handelt sich dementsprechend nicht um reines Naturholz.
» Weiterlesen

Einrichtungstipps: Glastisch als Eyecatcher

Ich nutze meine freien Abende oftmals, um in verschiedenen Onlineshops für Möbel und Einrichtungen nach neuen Trends zu suchen. Schliesslich soll mein Blog für Sie weiterhin informativ und aktuell bleiben. Im Tradingzone-Onlineshop habe ich direkt viele Highlights gefunden, die ich Ihnen in den nächsten Wochen vorstelle. Beim Stöbern fiel mir der klassische Glastisch ins Auge. Ein Möbelstück, das in vielen Wohnungen zu finden ist und das für mich ein echter Eyecatcher ist.

Warme Akzente mit einem Glastisch im Wohnbereich

In der Regel sieht ein Wohnzimmer in vielen Haushalten ähnlich aus: Couch, Sessel, Sofa, Wohnzimmertisch, Schrankwand, Sideboards und Regale. Speziell der Wohnzimmertisch hat sich in den letzten Jahren verändert. Früher ging der Trend zu stabilen Tischen aus massivem Holz, gross und sperrig. Heutzutage sind kleine, unscheinbare Wohnzimmertische beliebt. Schliesslich ist der Sitzbereich im Wohnzimmer die Wohlfühloase in den eigenen vier Wänden. Viele Menschen sitzen abends gemeinsam auf der Couch, schauen fernsehen, lesen ein Buch oder führen Unterhaltungen. Ein grosser und klotziger Tisch ist demzufolge störend.

Wenn Sie auf einen Holztisch nicht verzichten wollen, empfehle ich Ihnen für den Wohnbereich einen Glastisch. In der Regel sind Tische aus Glas von der Grösse akzeptabel für ein Wohnzimmer. Durch das transparente Glas schaffen Sie zusätzlich warme Akzente im Wohnbereich. Ein Glastisch lässt einen Raum nicht zugestellt aussehen, sondern offen und freundlich.

Die richtige Pflege von Tischen aus Glas

Ich kenne viele in meinem Freundeskreis, die auf einen Glastisch verzichten, da dieser sehr pflegebedürftig ist. Selbsterklärend ist Glas empfindlicher als Holz. Auf der transparenten Oberfläche sind Fingerabdrücke, Staub und Flecken schnell zu erkennen. Mit der richtigen Pflege können Sie diese Probleme vermeiden.

» Weiterlesen

Angenehmes Bürofeeling im Home Office

Einen angenehmen Arbeitsplatz zu Hause schaffen – dabei ist das Thema Büro einrichten unvermeidbar. Viele tun sich bei der Bürogestaltung allerdings schwer oder meinen, ein Stuhl und ein Schreibtisch reichen aus. Das ist allerdings mitnichten der Fall, wenn es darum geht, wirklich angenehmes Bürofeeling entstehen zu lassen.

 

 

Das Büro praktischen aber bequem gestalten

Immer mehr Menschen entscheiden sich dafür, im eigenen Haus oder der eigenen Wohnung ein Büro einzurichten. Flexible Arbeitsplatzmodelle und die Möglichkeit, viele Arbeiten mittlerweile auch aus den eigenen vier Wänden zu verrichten, sprechen dafür. Doch was gibt es beim Einrichten des Home Office zu beachten? Und wie lässt sich ein produktives Arbeitsumfeld auch im heimischen Büro kreieren?

 

Der vielleicht wichtigste und darum auch erste Punkt der Bürogestaltung in den eigenen vier Wänden ist dabei die räumliche Trennung des Büros von den übrigen Räumen. Ansonsten kommt es zu Schwierigkeiten bei der steuerlichen Absetzbarkeit der Arbeitsräume. Doch auch dann, wenn das Arbeitszimmer für rein private Zwecke genutzt wird, ist eine räumliche Trennung sinnvoll. Schliesslich fällt so die Konzentration gleich viel leichter. Ist es allerdings unmöglich, das Büro in einem eigenen Zimmer unterzubringen, hilft ein Raumteiler hier weiter.

 

Neben der räumlichen Abgrenzung des Büros von anderen Räumen, ist ausserdem der Schreibtisch, das Herzstück des Büros, besonders wichtig. Bestenfalls sollte dieser mit Schubladen ausgestattet sein – so lassen sich Unterlagen immer griffbereit verstauen. Ausserdem sollte der Schreibtisch so platziert werden, dass unerwünschte Spiegelungen in Laptop- oder Computermonitor vermieden werden.

 

» Weiterlesen
1 2 3 10