Möbelfan

Büromöbel müssen vielen Ansprüchen grecht werden, wobei sie einmal von hoher Qualität sein und einen günstigen Preis aufweisen müssen. Aber auch das Design und die Funktionalität sollten selbstverständlich nicht zu kurz kommen. Darüber hinaus sollten hochwertige moderne Büromöbel platzsparend anzuordnen und vielfältig kombinierbar sein. Das sie gleichzeitig aber auch viel Stauraum und eine hohe Stabilität bieten müssen, steht ebenfalls außer Frage. Schon aus diesem Grund lohnt es sich, vor dem Kauf verschiedene Informationen einzuholen und auch Angebote zu vergleichen, bevor man sich für oder gegen eine bestimmte Einrichtung entscheidet. Lohnend ist hier ein Besuch der Websites Tradingzone.ch und Chairzone.ch, denn auch dort finden Interessenten sicher schnell die passenden Möbel oder zumindest die eine oder andere Inspiration.

Für die moderne Büroeinrichtung gilt eigentlich vor allem, dass sie qualitativ hochwertig sein sollte und natürlich ein besonderes Maß an Flexibilität aufweisen muss. Dabei lohnt es sich, Büromöbel zu kaufen, die mit den Ansprüchen der Geschäftseigentümer mitwachsen und somit auch erweitert werden können, wenn das Unternehmen sich etabliert hat und in größere Geschäftsräume zieht. Hier können Modulmöbel oder auch Eigenentwürfe eine gute Alternative sein, je nachdem, wieviel Budget für die Anschaffung der Möbel zur Verfügung steht und in welchem Zeitraum die Erweiterung der Büromöbel geplant ist. Feste Module werden in der Regel nach einer gewissen Zeit durch den Hersteller aus dem Sortiment genommen und für eine neue Kollektion modizfiziert. Eigententwürfe können selbstverständlich immer wieder neu umgesetzt werden, je nachdem wann der Bedarf eintritt.

Für die Einrichtung von privaten Praxen und Kanzleien empfiehlt es sich zudem, sehr auf den Stil der Möbel zu achten, denn während eine Werbeagentur eine flippige Einrichtung verkraften kann, wird diese bei einer Rechtsanwaltskanzlei oder in den Räumen eines Steuerberaters eher deplatziert wirken. Die Art der Branche sollte also unbedingt berücksichtigt werden. Gerade für Anwälte, Steuerberater und Privatmediziner kann daher auch eine Einrichtung mit Stilmöbeln sinnvoll sein, wobei hier durchaus auch ein Blick auf die verschiedenen Angebote im Stil der Kolonialzeit geworfen werden kann.

Sich mit dem richtigen Schreibtisch wohlfühlen und effizienter arbeiten

Der Arbeitsalltag ist häufig mit Stress verbunden. Die zu erledigenden Aufgaben werden mehr, die Zeit immer weniger. Daher hat der richtige Schreibtisch als Arbeitsplatz eine wichtige Bedeutung. Wie sagt man gerne „Mein Schreibtisch, mein Reich“. Und in seinem Reich muss Wohlbefinden an allererster Stelle stehen. Wer sich an seinem Schreibtisch wohlfühlt wird auch zwangsläufig effizienter arbeiten und deutlich bessere Erfolge erzielen können.

Nachfolgend ein paar Tipps, wie der perfekte Schreibtisch gefunden werden kann:

Grösse und Masse:
Der zur Verfügung stehende Platz ist das wichtigste worauf bei der Auswahl eines Schreibtisches geachtet werden sollte. Der Arbeitsplatz muss in den Raum passen, ohne dass ein Gefühl der Enge herrscht. Bitte nicht den Bürostuhl und mögliche Schränke die benötigt werden vergessen!

Es wird empfohlen, dass eine Person ca. 120 cm Länge und 80 cm Breite als Arbeitsfläche für Computer oder Notebook zur Verfügung hat. Nicht mit eingerechnet sind Telefon, Schreibutensilien, Drucker, Lampe oder Ablagefächer.
Die Tischhöhe liegt im Standard bei ca. 75 cm. Grosse Personen sollten jedoch vorher die angenehmste Höhe ausmessen. Die Auswahl des Schreibtischstuhls ist dabei ebenfalls zu beachten.

Schubladen und Schränke:
Um den Arbeitsplatz bestmöglich zu nutzen und einfach an wichtige Unterlagen zu gelangen, sind Schubladensysteme und Schränke die in oder an den Schreibtisch angebaut sind optimal. Auch wenn viele sich in „ihrem Chaos“ wohlfühlen macht es deutlich mehr Freude an einem geordneten Platz zu arbeiten.

» Weiterlesen

Bequem und hochwertig: der optimale Chefsessel

Was genau verstehen wir unter dem Wort Chefsessel? Oder besser: wie sieht ein typischer Chefsessel aus? Jeder von uns hat dazu sein ganz eigenes Bild im Kopf, wenngleich dann doch ein ähnliches oder gar gleiches Bild dabei herauskommt. Grosse Rückenlehne. Breite Sitzfläche. Leder. Gepolstert. Bequem. Das ist der typische Stuhl eines Chefs, wie sich ihn die meisten von uns vorstellen oder auch schon einmal gesehen haben.

Glauben wir der Statistik, dann sitzen Erwachsene Menschen bis zu 12 Stunden am Tag. Bei einem Chef kommen gut und gerne noch ein paar Stunden dazu, da dieser die grösste Verantwortung trägt und in der Regel deutlich mehr arbeitet als ein normaler Angestellter. Gesund ist das nicht. Daher ist es umso wichtiger einen bequemen Chefsessel zu finden, der gleichzeitig etwas für die Gesundheit tut.

Während zu früheren Zeiten der Chefsessel sehr klassisch, eigentlich genauso wie eingangs beschrieben war, gibt es heute eine gute Auswahl an Bürostühlen die der Gesundheit zu Gute kommen. Darunter Funktionen wie Massagen oder auch ergonomische Stühle, die für eine optimale Sitzhaltung sorgen. Einige Hersteller werben sogar damit, dass der optimale Bürostuhl einem Personal Trainer gleichkommt. Ob so ein Vergleich tatsächlich der Wahrheit entspricht, mag ich nicht beurteilen. Das sollte jeder für sich herausfinden.

» Weiterlesen

Warum ein Bürohocker bequem wie ein Stuhl sein kann

Auf einen Bürohocker sitzen und arbeiten? Ehrlich gesagt hört sich das im ersten Moment wirklich nicht bequem an. Das dachte ich auch immer, bis ich mich mit dem Thema mehr beschäftigt habe. Und heute kann ich sagen: Ein Bürohocker ist mindestens genauso bequem wie ein Stuhl. Und: Ein Hocker ist für den gesamten Körper deutlich gesundheitsfördernder als ein Stuhl. Zweifel? Dann lies weiter…

Wie mehrfach in meinen Texten zu lesen ist, sitzen wir Menschen zu viel. Ich übrigens auch. Nacken- und Rückenschmerzen sind eine Volkskrankheit. Ich versuche die Bewegung auf meine Freizeit zu legen, viele schaffen das leider nicht. Daher empfehle ich denjenigen die auf der Arbeit lange Zeit sitzen, sich von ihrem Bürostuhl zu trennen und einen Bürohocker zu nutzen. Denn bei einem Bürostuhl nimmt unsere Wirbelsäule eine sogenannte Doppel S Form an und muss sehr viel Gewicht ertragen. Das beansprucht auch die Muskulatur. Folge sind unter anderem Nacken- und Rückenschmerzen, Probleme mit der Bandscheibe, aber auch Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, Arthrose und Osteoporose.

Bei einem Bürohocker hingegen wird die Muskulatur beansprucht, die Balance muss gehalten werden was zu Bewegung während des Sitzens führt. Anfangs ist es vielleicht ungewöhnlich, einige empfinden es auch als unbequem und im schlechtesten Fall tritt in den ersten Tagen Muskelkater auf. Aber genau das ist das gute an einem Bürohocker. Die Muskulatur kommt in Bewegung, der Rücken wird gestärkt, der Kreislauf wird angeregt. Zwangsläufig verschwinden Beschwerden wie Rückenschmerzen und das eigene Wohlbefinden wird gefördert, was zu einer motivierten Arbeitsweise führt.

» Weiterlesen

Komfortables Sitzen und Arbeiten durch einen Drehsessel

Wie wichtig das richtige Sitzen bei der Arbeit ist kann in vielen meiner Texte nachgelesen werden. Insbesondere heutzutage wird in den meisten Berufsbildern fast ausschliesslich gesessen. Das ist auf Dauer ungesund und unbequem. Daher ist die Auswahl des Bürostuhls das A und O um zum einen ein komfortables Sitzgefühl zu erlangen, und zum anderen die Arbeit möglichst nicht zu beeinträchtigen.  Denn es ist erwiesen: wer sich bei der Arbeit sowohl seelisch als auch körperlich wohlfühlt leistet bessere Ergebnisse. Denn Motivation und Freude beeinflussen ganz klar unsere Arbeitsleistung. Mit einem Drehsessel kann genau das erzielt werden: komfortables Sitzen und besseres Arbeiten.

Ein Drehsessel ist eine Mischung aus Bürostuhl und Chefsessel. Also ein drehbarer Bürostuhl, der aufgrund von gepolsterten Rücken und Lehnen etwas mehr an einen Sessel erinnert. Das trägt dazu bei, dass das Sitzen möglichst bequem und angenehm ist. Auch ergonomische Drehsessel die Nacken und Rücken entlasten werden mittlerweile sehr gerne genutzt, da in vielen Unternehmen auf ein gesundes Arbeiten der Mitarbeiter grosser Wert gelegt wird. Ein weiterer Vorteil ist natürlich die Möglichkeit sich in alle Richtungen drehen zu können. So können Unterlagen und Arbeiten effizienter erledigt werden, da nicht bei jeder Kleinigkeit aufgestanden werden muss. Ein Bürostuhl der sich nicht drehen lässt ist in der heutigen Zeit völlig unvorteilhaft und wird daher auch kaum genutzt.

» Weiterlesen

Die kleine Arbeitshilfe: der praktische Rollhocker

Eine alltägliche Situation aus einem Büro: Man sitzt auf seinem Schreibtischstuhl am Arbeitsplatz und führt gerade ein Telefonat mit einem Kunden. Plötzlich benötigt man ein Dokument oder eine Liste um den Kunden daraus etwas mitzuteilen. Dieses Dokument bzw. diese Liste liegt allerdings um die Schreibtischecke auf einem Sideboard. Mit dem grossen und breiten Bürostuhl ist dort definitiv kein hinkommen. Also bleibt nur die Möglichkeit das Telefonat kurz zu unterbrechen um aufzustehen und das Dokument / die Liste zu holen. Letztendlich kein Drama, aber es geht deutlich einfacher: mit einem praktischen Rollhocker.

Ein Rollhocker ist nicht nur kleiner als ein herkömmlicher Bürostuhl, sondern auch viel flexibler. Durch seine schmale und kompakte Bauweise kann mit diesem nach Lust und Laune hin und her gerollt werden. Somit ist es auch möglich, um kleine und enge Ecken herumzurollen ohne irgendwo hängen zu bleiben oder etwas umzuwerfen. Mit einem grossen Schreibtischstuhl der in der Regel noch eine dicke Rücken- und Armlehnen hat ist dies kaum möglich.

Ein weiterer Vorteil ist die gesunde Sitzhaltung auf einem solchen Hocker. Denn die meisten Bürostühle sind auf Dauer nicht gut für Nacken und Wirbelsäule, so dass Rückenbeschwerden das Ergebnis sind. Natürlich gilt dies nicht für ergonomische Bürostühle. Jedoch sind diese noch nicht in jedem Büro zu finden.
Bei einem Rollhocker sitzt man aufgrund der fehlenden Lehnen direkt gerade und entlastet so die Wirbelsäule. Eine Wohltat für den Rücken. Und es gibt mittlerweile sogar ergonomische Bürohocker.

» Weiterlesen

Für bestimmte Berufsgruppen unerlässlich: das Stehpult

Die wenigsten von uns arbeiten täglich an einem sogenannten Stehpult. Das typische Bild von grossen Schreibtischen prägt unsere Arbeitswelt. Und nicht jeder Beruf lässt sich auch wirklich an einem Stehpult ausüben. Dennoch gibt es genügend Berufsgruppen die auf ein solches Pult angewiesen sind. Und: zumindest einige Arbeitsabläufe könnten wir alle problemlos stehend an einem Pult ausrichten.

Künstler, Dichter, Politiker – diese Bilder haben wir im Kopf, wenn wir an ein Stehpult denken. Die Künstler malen oder präsentieren ihre Werke über ein solches Pult. Dichter und Politiker schwingen ihre grossen Reden und erhalten so deutlich mehr Aufmerksamkeit, als wenn sie an einem einfachen Tisch sitzen würden. Aber auch Berufsgruppen wie beispielsweise Architekten arbeiten gerne mithilfe solcher Pulte. Denn ihre Arbeiten lassen sich dort bequemer und einfacher präsentieren und bearbeiten. Denn in einer sitzenden Haltung zu zeichnen ist deutlich schwieriger als in einer stehenden Haltung. Und versucht doch bitte einmal an einem Esstisch im Stehen etwas zu zeichnen. Nicht nur unbequem, sondern der Rücken wird sich nach kurzer Zeit mit Schmerzen melden.

Daher ist es auch logisch, dass ein normaler Büroangestellter eben nicht an einem Stehpult arbeitet. Wie soll das auch funktionieren? Computer, Drucker, Telefon und andere Unterlagen passen nun einmal gar nicht auf ein Pult. Das bedeutet aber nicht, dass sich ein Stehpult nicht auch für ein normales Büro eignet. Im Gegenteil: den ganzen Tag auf seinem Bürostuhl zu sitzen ist ungesund. Kleinere Arbeiten wie Telefonate können daher doch gerne stehend an einem Pult durchgeführt werden. Das bringt nicht nur etwas Abwechslung in den Alltag, sondern man bewegt sich zwischendurch und steht auch einmal auf. Ich kann es wirklich nur empfehlen, die Gesundheit wird es eines Tages danken.

» Weiterlesen

Saubere und sichere Dokumentenordnung mithilfe eines Archivschrank

Man glaubt es kaum, aber fast jedes Unternehmen besitzt ein eigenes Archiv. Dort werden die unterschiedlichsten Dokumente und Unterlagen in einem Archivschrank aufbewahrt, eben archiviert. Viele von uns kennen vielleicht ein Zeitungsarchiv oder das einer Bibliothek. Aber wer sich nicht sicher ist, fragt doch einfach mal den Arbeitskollegen. Die meisten nennen das Archiv einfach nur Lagerraum, daher vielleicht die Verwunderung über diesen Namen.

Der Sinn und Zweck eines Archivs ist die saubere und sichere Aufbewahrung von verschiedenen Dokumenten. Das können einfach nur Rechnungen und Lieferscheine sein oder auch Kundendaten. Berufsgruppen wie Rechtsanwälte archivieren ihre Mandantenakten und Ärzte hingegen die ihrer Patienten. Um diese Dokumente aber vor Ausseneinwirkungen wie Wasserschäden oder Schmutz zu schützen wird im besten Fall ein Archivschrank genutzt.

Die Vorteile eines solchen Schranks zur Archivierung liegen ganz klar im strukturierten Aufbau, in der Stabilität und der Möglichkeit diesen Schrank verschliessen zu können. So gibt es Archivschränke für Ordner Systeme, für Register, für grosse Dokumente wie beispielsweise Zeichnungen oder Bilder und natürlich auch für Kleinteile von Sammlern oder anderen Gegenstände.

Da die sichere und saubere Instandhaltung bei der Archivierung an erster Stelle steht, ist das Material dieser Schränke meist sehr robust und aus Metall. Da macht es dann auch nichts aus, wenn in einem engen Lagerraum oder Keller der Schrank dreckig wird oder vielleicht auch einmal eine Macke abbekommt. Besonders wichtige Unterlagen kommen sogar in Wasser- und Feuergeschütze Schränke.

» Weiterlesen

Praktisch und Platzsparend: Der Ecktisch für das Büro oder für Zuhause

Einen Ecktisch hat ganz bestimmt jeder von uns schon einmal gesehen oder sogar vielleicht zuhause. Er ist praktisch und kann wie der Name schon verrät perfekt in eine Ecke gestellt werden. Das ist zum einen durchaus sehr platzsparend und zum anderen wird damit ein meist ungenutzter Raum optimal ausgenutzt.

Was für Arten von Ecktischen gibt es?
Ecktische gibt es für sowohl als Büromöbel, als auch für den privaten Gebrauch in den eignen vier Wänden. Für das Büro stehen sogar sogenannte Eck – Schreibtische zur Auswahl, die gerade in den Räumen genutzt werden, wo sehr viele Ecken, Schrägen und Kanten vorhanden sind und das Stellen von verschiedenen Möbeln häufig sehr schwer fällt. Mit diesen Ecktischen jedoch kann der Raum optimal genutzt werden und es findet sich vielleicht sogar ein bequemer Arbeitsplatz, wo mittels normalen Bürotischen keine Möglichkeit gegeben wäre.
Weiterhin gibt es aber auch Ecktische für das Büro, die ausschliesslich zur Ordnung und Aufbewahrung von verschiedenen Dokumenten und Unterlage oder Materialien dienen. Praktisch und Kompakt!

Für den privaten Gebrauch in den eigenen vier Wänden werden Ecktische ebenfalls gerne genutzt, um dort unterschiedliche Dinge zu verstauen. Das können normale Holzschränke mit Türen oder Schubladen sein, aber auch offene Regalsysteme oder Vitrinen mit Glasfront. Viele Ecktische sind auch sogenannte Eck – Beistelltische die einfach nur dazu dienen, eine ungenutzte Ecke in der Wohnung optimal zu nutzen und vielleicht auch zu verschönern. Genutzt als Ablagefläche für Schlüssel oder zur reinen Dekoration mit einer Pflanze gibt dies ein angenehmes Bild ab.

» Weiterlesen

Ein Begleiter für verschiedene Arbeitsweisen: Das praktische Stehpult

Unter den Möbelstücken, die bei den meisten Menschen im Alltag eher weniger bis gar nicht in Gebrauch sind gehört unter anderem auch das sogenannte Stehpult.

Viele kennen ein Stehpult ganz bestimmt von bekannten Persönlichkeiten aus Film und Fernsehen. Darunter beispielsweise Politiker, Schriftsteller oder auch Künstler der unterschiedlichsten Sparten. Aber für wen eignen sich sogenannte Stehpulte wirklich? Was ist so besonders an diesen? Und welchen Vorteil verschafft man sich damit letztendlich? Fragen, auf die ich versuche eine Antwort zu geben.

Stehpulte sind insbesondere in Europa in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Massgebend dafür soll die bessere und gesündere Arbeitsweise sein, die durch das stehen hervorgerufen wird. Denn langes und dauerhaftes sitzen ist Gift für unseren Körper. Aber stimmt das wirklich? Bin ich fitter und in meiner Arbeit effizienter, wenn ich ein Stehpult nutze?

Die Antwort ist ganz klar ja! Wer sich zumindest zwischendurch für zwei oder drei Stunden abwechselnd während seiner Arbeit hinstellt, stärkt seine Körperhaltung und seinen Rücken. Ständig stures Sitzen macht müde und schlapp, die Konzentration lässt nach. Daher punktet das Stehpult in dieser Aussage definitiv.

Arbeite ich allerdings produktiver, wenn ich im stehen meine Aufgaben verrichte? Hierzu kann weder ein klares Ja noch ein klares Nein als Antwort gelten. Es ist aber durchaus so, dass bei der abwechselnden Arbeit an einem Schreibtisch und einem Stehpult der Kreislauf angeregt wird, der Kopf dadurch freier wird und das Wohlbefinden steigt.

» Weiterlesen

Der beste Platz für den Drucker: Ein Druckertisch für effizientes Arbeiten

Der Schreibtisch ist einmal wieder voll, rappelvoll. Überall verteilen sich verschiedene Unterlagen und Arbeiten, der nette Kollege von nebenan packt noch einmal ein paar neue Akten auf den Tisch und vor lauter Papier findet man sich kaum noch zurecht. Schliesslich wird heutzutage immer mehr an Arbeitsgeräten benötigt: neben dem Computer oder Notebook darf ein Drucker keinesfalls fehlen. Aber auch Der Scanner, das Telefon und das Faxgerät müssen auch noch irgendwo auf dem Schreibtisch untergebracht werden. Alltag in sehr vielen Büros! Dabei kann sich mithilfe eines sogenannten Druckertisches schnell und einfach Abhilfe geschaffen werden.

Ein Druckertisch ist klein und eben genau passend für einen Drucker. Er lässt sich bequem in fast jede Ecke des Büros stellen, so dass auf dem Schreibtisch kein unnötiger Platz mehr verschwendet werden muss. Dadurch, dass die meisten Drucker heutzutage mittels WLAN funktionieren, stören auch keine Unmengen an Kabel mehr, wie vielleicht in früheren Zeiten. Und der Druckertisch kann somit sogar in einem anderen Raum stehen und im besten Fall sogar von mehreren Personen genutzt werden. Aber auch für das Büro in den eigenen vier Wänden ist ein Druckertisch optimal. So kann dieser platzsparend an eine ausgewählte Stelle platziert werden, damit das Zuhause nicht gleich wie ein Arbeitsplatz oder ein Büro aussieht.

Vom optischen Erscheinungsbild und den unterschiedlichen Materialien ist die Auswahl an Druckertischen sehr übersichtlich. Einfaches oder exklusives Holz, Glas oder Metall sind die gängigsten Herstellungsmaterialien. Und auch in Farbe und Grösse ist die Verfügbarkeit bunt, so dass jeder seinen passenden Druckertisch findet.

» Weiterlesen
1 2 3